WIEDERVERKÖRPERUNG | In diesem Themenbereich finden Sie Beiträge und Erzählungen, deren Fokus auf die Thematik der Reinkarnation bzw. Wiederverkörperung ausgerichtet ist.

28.07.2018

Neues Video über das Thema "Wiederverkörperung"

Auf Vimeo und im Shop gibt es ein Video zum Thema Wiederverkörperung. 

Klaus Josef Peinhaupt interviewt mich eine Stunde lang, in welcher ich vieles zum Thema Wiederverkörperung erzähle und erkläre. 

Unter anderem beschreibe ich auch die Geschichte wie mir Johannes der Evangilist erschien und mich darauf hinwies welche Spur ich weiter verfolgen soll, um alle Zusammenhänge der Wiederverkörperung zu verstehen. 

Diejenigen, die vielleicht einfach nur von mir als Mensch einen Eindruck gewinnen wollen, werden sich auch ganz gut ein Bild von mir machen können. 

Dieses Interview kam sehr spontan zustande, doch ist es gelungen und ein Gespräch, welches sich lohnt anzuhören. 

Wir beide würden uns sehr freuen, wenn nun auch diejenigen ein Produkt bei mir kaufen, die sich weniger für die Astrologie interessieren, doch sehr wohl für das Thema der Wiederverkörperung und tagtäglich meine Seite besuchen. DANKE 

 
Das Video ist gleich als Erstes gereiht! Kaufen Sie dieses Video auf Vimeo, dann gehört es Ihnen und liegt dort für Sie immer wieder zum Anhören bereit. Ist ganz praktisch, denn so können Sie die Datei nicht verlieren, falls ihr PC mal w.o. gibt usw. 


https://vimeo.com/ondemand/astro01

https://frankfelber.at/de/detail?produkt=61

Link kopieren

13.08.2018

Die Wahrheit kann man nicht abschaffen

Der Mensch sagt immer, dass er die Wahrheit wissen will, doch er meint es nicht wirklich so. Zeigst Du ihm die Wahrheit, dann wird er sich entweder von Dir abwenden, versuchen Dir zu entfliehen oder gar dich irgendwann hassen, denn ein jeder von uns hat sich im Inneren eine Welt zurechtgeschmiedet, mit der er gut zurecht kommt, weil er diese Welt selbstverständlich an seinen Charakter angepasst hat.

Deswegen tut die Wahrheit weh, denn Sie könnte Dir deine zurechtgelegte Welt zerstören, weswegen Du die Wahrheit ablehnst, denn die Wahrheit wird Dir unbequem.
Die Wahrheit fordert Dich immer! heraus, denn wenn Du Sie nicht in deine Vorstellungswelt integrierst, dann wird Sie Dir solange in der Außenwelt begegnen, bis Du Sie akzeptiert hast und zu integrieren beginnst. Die Wahrheit lässt sich nicht abschaffen, denn Sie ist das Mächtigste. 

Selbstverständlich kannst Du die Wahrheit eine Zeitlang verdrängen, bekämpfen und versuchen zu verdrehen, doch der Kraftaufwand erzeugt Schulden in irgendeiner Form. Du beginnst Dich zu versündigen, weil Du die Lüge einsetzen musst, oder diese zumindest zulassen, damit die Wahrheit vorübergehend verschleiert werden kann. 

Fotoquelle: Marcel4995 (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Gassenhuber_lugner_(cropped).jpg), „Gassenhuber lugner (cropped)“, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode


https://de.wikipedia.org/wiki/Gregor_XVI.





Lerne stark zu sein und mit der Wahrheit zu leben, denn das ist jemand, der erleuchtet ist. Du wirst alleine dastehen, gewöhne Dich daran und bleibe in Dir stark. 
Jesus wurde dafür gekreuzigt, dass er behauptete er sei Gottes Sohn. Er sagte die Wahrheit. Ja, die Wahrheit ist unbequem, denn der Mensch will tun was er will, jedoch nicht das, was Gott von ihm wollte. 

Jesus konnte sogar Wunder vollbringen, bei denen sicherlich an die 70 Leute teilweise Zeugen waren, doch dies änderte nichts an seinem Schicksal. Der Mensch will nicht die Wahrheit hören, denn Sie ist ihm einfach unbequem, weil Sie ihn auffordert sich zu ändern. 

Da lobt sich der Mensch selbstverständlich die Demokratie, denn Sie garantiert ihm, dass ein jeder nach seiner Illusion leben kann.  

Ein Erleuchteter ist jemand, der gelernt hat mit der Wahrheit zu leben. 

Als ich die Wahrheit der Wiederverkörperung nicht nur ahnte, sondern ganz konkret um Sie auf einmal wirklich wusste, hatte ich einen Schock. Ich hatte einen Schock, weil ich auf einmal wusste welche Menschen mich umgeben, wer Sie in früheren Verkörperungen waren, wer ich war und warum wir uns begegnen. 


https://de.wikipedia.org/wiki/Pius_VII.






Damals transitierte Uranus (neue Sichtweise) über meine Venus (Beziehungen). Normalerweise rechnest Du mit einer Romanze oder ähnlichem bei diesem Transit, doch mir sprengte es alle meine Illusionen über meine Beziehungen weg, die ich mir im Laufe meines Lebens gemacht hatte. 
Gleichzeitig transitierte auch Pluto ins Quadrat zu meiner Venus, sodass ich eben gezwungen (Pluto) wurde alle meine Beziehungen (Venus) zu durchschauen (Pluto). Mir wurde bewusst, welche Beziehungen faul sind bzw. durch ein schlechtes Karma dazu geführt haben, dass Sie zustande kommen mussten. 

Das war keine einfache Zeit, denn mein Umfeld wollte anfangs natürlich die Wahrheit nicht hören. Man wendete sich eher von mir ab, ich war unbequem, ja zuweilen dachte sich so mancher sogar ich sei ein wenig verrückt geworden (Uranus auf der Venus). 

Da ich jedoch von Menschen umgeben bin, die schon viele Leben mit mir gemeinsam den spirituellen Pfad beschritten haben, weil Sie Wahrheitssucher sind, haben Sie sich begonnen mit der Wahrheit zu beschäftigen und sich dafür zu interessieren.
Die Wahrheit hat mit der Zeit ihre Perspektive und ihr Wissen über unsere Existenz enorm erweitert. Ja regelrecht erleuchtend, denn Sie haben gelernt sich auf die Wahrheit einzulassen, anstatt diese abzulehnen.
Das hat mich sehr gefreut, denn ich war nicht bereit Kompromisse zu machen, weil die Wahrheit ist wie sie ist. Nicht für Kompromisse geeignet.  

Auch die Kirchen werden lernen müssen mit der Wahrheit zu leben. Dazu bin ich geboren. Vor allem angesichts des Umstandes, dass Transit Jupiter (Glauben) gerade in Opposition zu meinem Mars (Konflikt) steht und ich mich immer wieder ärgere mit welchen Scheuklappen sich die Kirchen vor der Realität entziehen wollen, nur damit Sie ihre Lehren nicht an die Wahrheit anpassen müssen. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Pius_X.

Das ist sehr schade, denn viele, ehemaligen Päpste und Heilige, die ich alle persönlich kenne, sind der Wahrheit nicht verschlossen, weil Sie diese auch wirklich aufrichtig gesucht haben in ihren früheren Verkörperungen. Die jetzige Elite der Kirche sind jedoch Geister, die nicht mehr die Wahrheit suchen, sondern das sind diejenigen, die sich die Macht und den Einfluss der Kirche zu eigen machen wollten und nicht die Wahrheit. 

Meine Wiederverkörperungsbeispiele sind keine Spekulationen, sondern auch bei diesen dreien Beispielen gibt es wie immer Personen von damals, die auch jetzt wieder die Nähe dieser Personen suchen, wodurch sich meine Zuordnungen dann als richtig erweisen. 

Die Wahrheit setzt sich langfristig immer durch, denn ist Sie mal in der Welt, verliert alles neben ihr seinen Glanz.  
(Frank Felber) 

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_P%C3%A4pste

 

 

 

 

 

Link kopieren

11.08.2018

Laurentius von Rom

Sobald mein Abobereich fertig ist, werde ich euch noch viele ehemalige Heilige vorstellen, denn die göttliche Vorsehung wollte es so, dass sich viele von Ihnen in meiner Nähe verkörpern.   

Der Heiligenkult ist das Allerschönste und Bedeutendste am christlichen Glauben. Der Vorsehung sei Dank, dass die röm.kath. und orthodoxen Kirchen diesen Kult beibehalten haben. Wer das Wesen der Heiligen ehrt, wird selbst moralische Stärke und Übersinnlichkeit entwickeln, denn die Engel beginnen ihn zu lieben, weil er denen treu ist, die Gott treu blieben.  

Wer die starke Gottesliebe der Heiligen, die Unerschrockenheit an Gottes Seite im Krieg gegen die Anhänger des Teufels zu kämpfen, erfahren hat, der beginnt Heilige wie den Laurentius von Rom, den Heiligen Stephan oder den Heiligen Georg erst zu verstehen.

Echte christliche Märtyrer waren keine Schwächlinge oder gar Willkommensklatscher. Sie wurden gefoltert, weil Sie ihrem Glauben nicht abschworen und standhaft der Wahrheit und Liebe zu Gott treu geblieben sind.
 
Deswegen werden Sie mit einem Willen geboren, der stärker ist als der Wille anderer Menschen. Erst wenn Sie in dieser oder späterer Verkörperung wieder spirituell voll erwachen, wird ihr magisches Feuer auflodern und die Menschen ins Staunen versetzen. 

Eine sehr interessante Geschichte, die der Heilige Laurentius geschrieben hat. Heute arbeitet er übrigens für ein Unternehmen, welches Textilen für Autos herstellt, was durchaus stimmig ist, ist er unter anderem auch der Schutzpatron der Textilarbeiter. 

Zur Beweisführung noch zwei Bilder. Wer ist jetzt die Schwester des wiedergeborenen Laurentius von Rom? Wie könnte es anders sein als Papst Sixtus II., dem er damals als Diakon diente und den Valerian sofort köpfen ließ, bevor dann Laurentius mehrfach gefoltert wurde. Valerian wollte erreichen, dass Laurentius die heidischen Götter ebenso ehrt, wozu dieser nicht bereit war und selbst am glühenden Gitterrost noch scherzte. Laurentius ließ sich nicht brechen. 

Anhand dieser anhaltenden Beziehungen sehen Sie, dass Liebe ewig währt und alles im Leben sich nach der Liebe ordnet. Dies tröstet ungemein, angesichts des Leides welches erlitten wurde, um Christus treu zu bleiben, weswegen ihr beide jetzt auch geehrt werdet. 

Sixtus II. und Laurentius begegnen uns später wieder als Kreuzritter. Diese Geschichte werde ich ein anderen Mal erzählen, denn nicht alles ist für die Öffentlichkeit bestimmt. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Laurentius_von_Rom

https://www.heiligenlexikon.de/BiographienS/Sixtus_II.html


(Frank Felber)  
P.S.: Der wiedergeborene Laurentius und Sixstus sind jetzt übrigens die Kinder der wiedergeborenen Anne Frank. 







Link kopieren

07.08.2018

Berühmte Entdecker

Bereits als Kind im Alter zwischen sieben und zehn Jahren verschlang ich die "Was ist Was Bücher". Mich interessierten jedoch nie irgendwelche Tiere und Berufe, sondern es waren die Entdecker, Ritter, Feldherren, Erfinder und alle Arten von Pionieren und Abenteurer, die von Anfang an meines Lebens mein Herz für sich gewannen. 

Meine Wissbegier kannte keine Grenzen und der Vorsehung sei Dank, dass ich in eine Familie hineingeboren worden bin, die mich dabei unterstützte, indem ich diese Bücher bekam und Nachschub nie ausblieb. 
Was für ein Paradies ist das Internet, die weltgrößte Bibliothek von einem Ausmaß, welches ich mir als Kind gar nicht erträumen hätte können, weil ich nicht wusste, was man alles wissen kann.  

Aber ich kann mich noch gut erinnern, wie dann die Stadtbibliothek und die Schulbibliothek dazukamen und ich neue Welten für mich entdecken konnte.

Ich hatte zwei Angewohnheiten, wovon eine unter schlechtes Benehmen fiel. Wenn ich als Jugendlicher, unterwegs mit meinen Freunden auf Tour irgendwo in ein neues Haus kam, inspizierte ich immer gleich die Hausbibliothek (zähle ich zu den guten Angewohnheiten) und danach frech den Kühlschrank (zähle ich zu den schlechten Angewohnheiten :) ). 
Für einen Abenteurer und Entdecker wie mich war das wichtig, denn man muss wissen mit wem man es zu tun hat und ob es genügend Vorräte gibt. 

Der erste Entdecker, der mir namentlich hängen blieb war Marco Polo. Ich glaube ich merkte ihn mir nur, weil mein Cousin aus wohlhabender Familie bereits damals Markengewand trug. 
Für mich war es beinahe eine Auszeichnung, wenn meine Jean so abgewetzt war, dass meine Mutter einen Flecken mit der Nähmaschine hinzufügte, um die Hose zu flicken. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Marco_Polo

Wer ist heute eine gute Freundin von Marco Polo? Der ehemalige Matteo Ricci, der auf den Spuren Marco Polos nach China reiste. Nur damit Sie verstehen, dass das, was ich Ihnen zeige, auch stimmt, denn darin liegt ihrer beider Freundschaft begründet. In ihrer gemeinsamen Historie, indem sich Matteo Ricci dem Wissen und den Erfahrungen von Marco Polo anvertraut hat. 
 
Matteo Ricci war ein italienischer Priester und Angehöriger des Jesuitenordens, dessen missionarische Tätigkeit in China während der Ming-Dynastie den Beginn der Verbreitung des Christentums in China einläutete. Er wird als einer der größten Missionare Chinas angesehen und gilt als Begründer der neuzeitlichen Chinamission. (Wikipedia) 

https://de.wikipedia.org/wiki/Matteo_Ricci

Es sind immer die Zusammenhänge, die man prüfen sollte, bevor man behauptet, dass jemand dieses oder jenes war. Eingebungen können sehr klar sein, doch trotzdem bleiben Sie auch Wissenschaftler. 

Da wir jedoch gerade in China sind, gilt es selbstverständlich noch Zeng He zu erwähnen. Wer seine Biografie liest, wird anhand seiner Stationen verstehen, weshalb es mir eine Bestätigung ist, wenn sein heutiger Vater ein Türke ist, seine Mutter eine Deutsche und der Vater jetzt durch seine Arbeit nach China ausgewandert ist.  

https://de.wikipedia.org/wiki/Zheng_He

Wir lernten uns kennen, weil er so wie ich als ehemaliger Entdecker sich brennend für die Astrokartografie interessiert. Er hat sich mein Buch: "Kompendium der Astrokartografie" bei mir sofort nach dem Erscheinen bestellt. 

Die Astrokartografie ist ein sehr spannendes Gebiet, wenn man ein Mensch ist, der gerne Landkarten anschaut und dazu das politische Geschehen beobachtet, oder selbst viel im Leben reist.  

Das Buch gibt es nur hier bei mir im Shop zu bestellen: 
https://frankfelber.at/de/detail?produkt=57

Ich selbst war natürlich meinem Wesen entsprechend auch ein Entdecker und Missionar als Leif Eriksson. Heute weiß man ja, dass Leif Eriksson der erste Entdecker Amerikas war und nicht Christopher Kolumbus. Zu einem späteren Zeitpunkt, wenn ich das Leben von Christoph Kolumbus beleuchten werde, zeige ich auch Ihn noch her, ist er doch ein alter Freund, dem ich in dieser Verkörperung nicht das erste Mal begegnet bin. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Leif_Eriksson

Die Beschreibung meines Lebens wird in Wikipedia natürlich wieder so geschildert, dass man Zweifel daran säen will, gepaart mit einem versteckten, doch fühlbaren süffisanten Unterton. 

Den Antichristen tut es weh, dass ich Schiffbrüchige noch gerettet habe und bevor ich Amerika entdeckte, auch noch die Grönländer christianisiert habe. Wieso nicht, entspricht dies doch der Wahrheit. Wie ich schon öfters schrieb sind Legenden in der Regel fast immer wahr und halten meinen Prüfungen stand.

Atheisten können natürlich mit Legenden nicht umgehen, weil Ihnen dieser Zugang abhanden gekommen ist. Wer sich jedoch sein inneres Kind bewahrt, der wird sogar durch den Heiligen Geist geführt noch tiefer zu den Legenden vordringen und noch mehr über diese oder jene Verkörperung durch Hellhören oder Hellsehen in Erfahrung bringen.  

So verwundert es natürlich nicht, dass ein ebenso großer Entdecker, der ein Deutscher war, für seinen wissenschaftlichen Beitrag unter den Entdeckern von Wikipedia gleich in den Himmel geschrieben wird.

Dieser falsche nationale Ehrgeiz ist für mich unerträglich in Wirklichkeit, denn er ist wie eine Seuche im deutschsprachigen Netz, die all das Wahre, Gute und Schöne abschaffen will, zugunsten eines einfältig logisch orientierten wissenschaftlichen Verstandesdenken, welches im Atheismus gründet.

Die Aufklärung und Moderne zu verherrlichen, zeugt für mich in Wirklichkeit vom Glaubensabfall eines Volkes und der Entwicklung hin den Verstand über die Liebe und Intuition zu stellen. 
Man tut dem Werk von Alexander von Humboldt damit nichts Gutes in Wirklichkeit, denn er selbst ist heute Astrologe und Buchhändler, wenn natürlich auch wieder in Deutschland geboren. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_von_Humboldt

Sein damals älterer Bruder ist heute übrigens auch Astrologe.
Ich will damit nur zum Ausdruck bringen, dass die fortgeschrittensten alten Geister, sich dem Zeitgeist dieses Jahrhunderts entsprechend fast alle mit der Astrologie beschäftigen und keine verblödeteten Wissenschaftler sind, die die Astrologie für Humbug halten.

Diejenigen, die heute so dankbar sind für die Aufklärung und überzeugte Wissenschaftler sind, sind in Wirklichkeit historisch betrachtet die Dummköpfe, die sich, wenn es gut geht, erst in ihrer nächsten Verkörperung damit beschäftigen was ich hier herzeige und womit sich diejenigen heute bereits beschäftigen, die Sie wegen ihrer damaligen Leistungen auf ein Podest stellen. Die geistige Elite unter den Menschen ist mit der Astrologie und Wiederverkörperung beschäftigt, die Wissenschaftler können Ihnen gar nicht folgen.  


https://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_von_Humboldt
 

Das indische Volk ist da völlig anders. Bei den Indern hat die Intuition den höchsten Stellenwert und nicht der Verstand. Das ist sehr angenehm und erleichtert ungemein die Vermittlung höherer spiritueller Einsichten. Leider ermangelt es Ihnen wiederum an der rechten Ordnung und Gründlichkeit im Umgang mit Fakten, sodass es nicht verwundert, dass Vasco de Gama, der Entdecker Indiens, ursprünglich ein anderes Ziel bei seiner Expedition verfolgte.  

Vasco de Gama hat jedoch ein Land entdeckt, welches ihm in Wirklichkeit aus früheren Verkörperungen schon vertraut war. Es war seine indische Vorgeschichte (die ich ein späteres Mal herzeigen werde), die dazu führte, dass es ihn nach Indien verschlug. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Vasco_da_Gama

Es sind immer die Zusammenhänge, die alles beweisen, doch kann ich nur einen kleinen Teil immer davon herzeigen, weil meine Beiträge sonst viel zu lange werden und keiner mehr diese zu Ende liest. 

Amerigo Vespucci ist zum Beispiel heute mit Guidantonio Vespucci verheiratet. 

Dessen Sohn ist wiederum der ehemalige Fernando Kolumbus. Diese Zusammenhänge und Geschichte werde ich mal zu einem späteren Zeitpunkt genauer herzeigen, doch genügt es vorerst ein Bild von Guidantonio Vespucci von damals und jetzt herzuzeigen. (unterhalb im Bild mit der roten Kappe). 

https://de.wikipedia.org/wiki/Amerigo_Vespucci

Wir beide kennen uns schon viele Verkörperungen hindurch, war Guidantanonio Vespucci zum Beispiel auch mein Freund Matthias Besold, der mir damals als Johannes Kepler das Rechtsgutachten zur Verteidigung meiner Mutter Katharina Kepler schrieb. 

Falls Sie sich die Frage stellen, warum ich diese Leute alle persönlich kenne bzw. zumindest kennengelernt habe, dann in erster Linie einmal deswegen, weil die göttliche Vorsehung es für notwendig erachtet hat, dass wir uns in dieser Verkörperung alle persönlich oder zumindest über das Telefon, oder per Mailaustausch kennengelernt haben, sodass ich mein Werk, der Welt die Wahrheit über die Wiederverkörperung in allen Details anhand der jeweiligen historischen Persönlichkeiten zu zeigen, vollbringen kann. 

Die Wahrheit aufzuzeigen, genügt jedoch nicht in diesem Fall, den es gibt noch viele andere Gründe, die beweisen, weshalb mir die einen auch wirklich persönlich nahe sind und liebe enge Freunde von mir bis heute geblieben sind und weshalb ich andere Personen für ihr Werk und Wirken ablehne, weil ihre Persönlichkeit und Werk die Welt von der Wahrheit weggeführt hat. 

Jedes Werk und Person, die direkt oder indirekt, bewusst oder unbewusst das Werk des Teufels und seiner Anhänger unterstützt hat, lehne ich ab und verurteile ich in mir auch.
Ich sehe auch genau, dass es ihr schlechter Charakter war, der dazu führte, dass Sie den Einflüsterungen aus der dämonischen Welt gefolgt sind und den Weg der Tugend verlassen haben.
Diejenigen unter Ihnen und ihre Anhänger, die stolz auf ihre Blendwerke sind, sind für mich Feinde des Guten, Wahren und Göttlichen. 

Ich schreibe und interpretiere die Geschichte der Menschheit so, wie es meiner Einsicht in die Wahrheit der Menschheitsgeschichte entsprechend als gerecht und wahr erscheint, denn würden die anderen Kräfte siegen, würde die Erde komplett zur Hölle werden. 
 
Mögen andere ein anderes Urteil darüber haben. Mir ist es wichtig der Menschheit zu hinterlassen wie ich das jeweilige Werk dieser oder jener Person in Beziehung zur Gesamtgeschichte der Menschheit beurteile.
Diejenigen, die mir persönlich nahe und Freunde sind, sind das nicht zufällig, sondern es ist ihre Tugendhaftigkeit, ihre Standhaftigkeit im Glauben, ihre natürliche Bescheidenheit (keine Scheinheiligkeit) und ihre Stärke, die Sie mir zu Freunden macht, wie ein Vasco de Gama, die Vespuccis, Hernan Cortes oder ein Marco Polo. 
Rechts im Bild übrigens ein Gastgeschenk, welches ich vom ehemaligen Hernan Cortes erhalten habe, als er bei mir zu Besuch war. Er wusste damals jedoch noch nicht, dass er Hernan Cortes in früherer Verkörperung war. 

Bei Zeiten werde ich die Entdecker noch erweitern, denn ich habe noch mehr in meinen Karteien davon, denn auch in dieser Verkörperung bin ich ein Entdecker, der Schätze sucht, findet und in meinen Karteien abspeichert. Einen Teil dieser Schätze zeige ich Ihnen frohen Herzens und großer Dankbarkeit gegenüber der göttlichen Vorsehung, dass Sie mich dabei führt und es jeden Tag neue Abenteuer gibt, die ich entdecken darf. 
(Frank Felber)  

Ich freue mich über eine Einkauf auf meiner Homepage oder eine Spende für meine Arbeit. DANKE 

Link kopieren

05.08.2018

Der Hinduismus, das Christentum und einige Yogis

Heute möchte ich mit Ihnen werter Leser/In ein wenig in die Geschichte rund um den Yoga abtauchen und Ihnen zeigen, dass die meisten ehemaligen indischen Gurus derzeit im Westen inkarniert sind, denn auch Sie folgen dem Licht, welches Sie erleuchtet.

Ich habe mich viele Jahre meines Lebens auch mit den unterschiedlichsten Lehren des Yoga beschäftigt, viel darüber gelesen und diese Lehren auch geistig durchdrungen.
Die Bagavad Gita war nach der Bibel mein erstes spirituelles Buch, welches ich in meinen Händen hielt und die mich viele Jahre durch mein Leben begleitet hat.

Ich wusste vom ersten Augenblick an in mir, dass die Bagavad Gita ein Teil meiner Geschichte war und so verwunderte es mich nicht, als mir vor ein paar Jahren bewusst wurde, dass ich ihr Autor war. 

(links im Bild Vyasa)


(rechts im Bild Shiva, seine Frau Parvati und Ganesha)

Es ist nicht meine Art lange um den heißen Brei zu reden. Der Ausschließlichkeitsanspruch des Christentums ist natürlich nicht richtig, doch beruht er auf der Unwissenheit bzw. der Ablehnung der Wiederverkörperungslehre, die eine Säule der hindustischen Lehren, aber auch der Lehren des Yogas ist. 

In Indien sind die Lehren der Wiederverkörperung Allgemeingut und man weiß um die Fähigkeit eines vollendeten Yogi die früheren Verkörperungen eines Menschen, durch seine Fähigkeit in der Akasha zu lesen, zu wissen. 

Das was ich jetzt behaupte, ist für alle Christen sehr wichtig zu verstehen, weil Ihnen die Dogmen des Christentums verbieten den Lehren des Hinduismus gegenüber offen zu sein und sich vorurteilsfrei damit zu beschäftigen, um vielleicht doch noch die Gemeinsamkeiten mit dem Christentum zu entdecken. 
Gemeinsamkeiten wie zum Beispiel, dass Josef, Maria und Jesus niemand anderer sind als Shiva, Parvati und Ganesha. Die selben Geister, die für die Entstehung des Christentums und seine Ausbreitung verantwortlich waren und sind, sind dieselben Geister, die für die Entstehung des Hinduismus verantwortlich waren und sind. Glauben Sie mir, das ist wahr und ich werde es der Welt, so es die Vorsehung will, noch in allen verschiedenen Varianten darlegen und beweisen. 

So ein überzeugter Christ ich bin, weil ich um den Wahrheitsgehalt des Christentums weiß und wie ich bereits mehrmals gezeigt habe, auch die bedeutensten Heiligen, Kirchenväter und Päpste kenne, so kenne ich jedoch ebenso auch die Geschichte des Hinduismus und ihrer spirituellen Gurus. 

Beides, sowohl das Christentum als auch der Hinduismus sind wahr, denn beide Religionen sprechen in Wirklichkeit vom selben Gott, wenn Sie von Gott Vater sprechen. 
Die Muslime beten jedoch nicht zum selben Gott Vater, weswegen Sie ihr Haupt auch zur Erde neigen, um ihren Gott anzurufen. Die Christen und Hindus beten jedoch zum selben Gott, wenn Ihnen dies auch nicht wirklich bewusst ist. 

Wer sind die beiden Helden der Bagavad Gita? Krishna und Arjuna sind niemand anderer, denn der Vater und der Sohn, die vor ein paar tausend Jahren damals in Indien verkörpert gewesen sind. 

Bei den Christen waren es Josef von Nazareth und dessen Sohn Jesus (nicht der Heilige Geist hat Jesus gezeugt, sondern Josef).

In der Bagavad Gita ist die Essenz ihrer gemeinsamen Verkörperung in den Lehren, die Krishna Arjuna am Schlachtfeld mitteilte, beschrieben.   

Diese Lehren sind vergleichbar in ihrer Bedeutung für den Hinduismus, wie dies die Lehren der Bibel für das Christentum sind.
Sowie es tausende Schriften der christlichen Kirchenväter und Theologen rund um die Bibel gibt, so gibt es auch tausende von Schriften und weiteren Lehren von spirituellen Gurus des Hinduismus, die eine jede zum Lehrgebäude des Hinduismus beigetragen haben. 

So wie es im Christentum Lehren gibt die wahrer sind und welche die weniger der Wahrheit entsprechen, so auch im Hinduismus. Der Hinduisms hat jedoch im Gegensatz zum Christentum nicht so einen Ausschließlichkeitsanspruch, weswegen der Hinduismus deutlich breitere theologische und philosophische Spielräume dem Gläubigen ermöglicht. Dogmen werden im Großen und Ganzen abgelehnt. 





Für den Hinduisten sind die Fähigkeit Wunder vollbringen zu können selbstverständlich. Die Siddhis bzw. magischen Fähigkeiten des Yogis werden als völlig normale Fähigkeiten beschrieben, die der Yogi durch die Erleuchtung erlangt. 
Bei den Christen gibt es auch die Heiligen, durch die Wunder gewirkt wurden. Im Gegensatz zu der Auffassung der Hinduisten, bei denen es der Yogi selbst ist, der über diese Fähigkeiten verfügt und bei den Christen wirkt Christus bzw. der Heilige Geist durch den Betreffenden. 

Man kann wie immer einen langen philosophischen Diskurs darüber führen, was wahr ist. Ich verstehe genau um was es hierbei geht, doch rate ich dazu sich nicht dogmatisch zu verhalten, sondern das Beste ist einfach den jeweiligen Weg zu gehen und selber Übersinnlichkeit zu erlangen und ein Heiliger zu werden, oder wie ein vollendeter Yogi wie die Hindus sagen würden.

Die eigene Erfahrung ist immer die Beste und beide Wege, sowohl das Christentum als auch der Hinduismus können den Menschen zur Erleuchtung führen. 

Auf keinen Fall kann der Buddhismus und schon gar nicht der Islam den Menschen zur Erleuchtung führen. Diese beiden Religionen führen aus meiner Erfahrung und Beobachtung langfristig genau in die gegenteilige spirituelle Entwicklung, weswegen auch genau gegenteilige Rituale durchgeführt werden, die wiederum mit den sich gegenüberstehenden Symbolen unterlegt werden. 
 
Wir kennen diese Thematik der gefallenen Engeln und ihrer Hierarchien auch in einem Bild aus der Bagavad Gita. Krishna zeigt Arjuna den Himmel, wo die Götter leben und wie Sie aussehen, sowie er ihm aber auch die gefallenen Engel und jetzige schwarze Hierarchie zeigt. (die beiden Bilder oberhalb sind Bilder derselben Wahrheit, nämlich dass sowohl die jüdisch-christliche als auch die hindustische Eschatologie wahr sind. Der Höllensturz Luzifers und der gefallenen Engel ist eine spirituelle Realität und ging der Verkörperung des Menschen auf Erden voraus).   

Ich will mich jetzt nicht in diesem Beitrag mit den Lehren der Hindus und ihrer Yogis beschäftigen, sondern nur die Paralellen aufzeigen und gegenseitige Vorurteile abbauen.

Als Swami Vivekananda war ich der Pionier der Yogis,  der die verschiedenen Yogas erstmals im Westen lehrte.

Ich leitete damals absichtlich und bewusst das ein, was ich jetzt in dieser Verkörperung ebenso fortsetze, indem ich die wahren Lehren des Westen und wahren Lehren des Osten zusammenführe. 
Vivekananda bedeutet: "Derjenige, der zwischen wahr und unwahr zu unterscheiden vermag." 

Deswegen auch die klare Feststellung welche Religionen miteinander verwandt sind und welche nicht. 
Um nicht unerwähnt zu lassen begrüße ich auch den Taoismus als auch den Konfuzianismus, denn beide Lehren vermögen dem Menschen auf seinem spirituellen Weg dienlich sein, um Erleuchtung zu erlangen.
Ebenso befürworte ich auch den Zoroastrismus und seine Lehren als dem Menschen zuträglich.  

Wichtig ist jedoch zu verstehen, dass alle ehemaligen berühmten Yogis, Lehrer und Dichter des Hinduismus jetzt im Westen verkörpert sind. Der Osten hat sich in den Westen verkörpert und nicht umgekehrt. Ich kenne auch einen jeden von Ihnen persönlich, bis auf einen.  

Die Wiederverkörperung beweist jedoch die Wahrheit der menschlichen Religionsgeschichte und ihrer Proponenten, sodass sich beide Religionen und ihre Anhänger vorurteilsfrei annähern könnten, um sich bewusst zu werden, dass ihr Glaube aus derselben Quelle entspringt, nämlich von Gott, seiner Familie, seinen Geschwistern und Freunden. 

Auf beiden Seiten hält man jedoch an seinen religiösen Vorstellungen fest, auch dort, wo man bereits längst weiß, dass es so nicht ganz wahr sein kann. Es ist Zeit geworden die Wahrheit anzuschauen und zu akzeptieren.


Ich könnte noch zig andere ehemalige indische Yogis Ihnen zeigen, die als Lehrer, Dichter oder Gurus für den Hinduismus von Bedeutung waren, doch habe ich hierzu zuwenig Zeit heute.

Ich habe ein paar von denen hergezeigt, die meine Wege im Laufe des Lebens gekreuzt haben und mit denen mich zum Teil auch eine tiefe Freundschaft verbindet. 

An und für sich würde ich ja gerne zu den verschiedenen Yogas eines Tages auch hier wieder gerne etwas schreiben und dann kann ich ja weitere ehemalige und jetzt wiederverkörperte indische Gurus des Hinduismus noch vorstellen. 
(Frank Felber) 

https://de.wikipedia.org/wiki/Vyasa

https://de.wikipedia.org/wiki/Vivekananda

https://en.wikipedia.org/wiki/Swami_Brahmananda

https://de.wikipedia.org/wiki/Ramana_Maharshi

https://de.wikipedia.org/wiki/Yogananda

https://de.wikipedia.org/wiki/Sivananda

https://de.wikipedia.org/wiki/Yukteswar_Giri

https://en.wikipedia.org/wiki/Swami_Abhedananda

https://de.wikipedia.org/wiki/Rabindranath_Tagore


 
 








 

Link kopieren

02.08.2018

Belagerung von Graz

Wenn der Spruch "Nomen est Omen. Unser Name ist ein Zeichen.", auf jemand zutrifft, dann auf Franz Xaver Hackher zu Hart.  

Franz Xaver Hackher zu Hart, ab 1812 Freiherr zu Hackher Hart, war der Verteidiger des Grazer Schloßbergs während der französischen Belagerung 1809. 
Er kämpfte im Türkenkrieg, nach dessen Ende er für seine Tapferkeit zum Oberleutnant befördert wurde. Auch bei der Belagerung von Mantua zeichnete er sich aus und wurde zum Hauptmann befördert und am 11.1.1808 zum Major. 

Ihm zu Ehren wurde am Grazer Schlossberg von Otto Jarl der Hackherlöwe als Denkmal erschaffen. Leider existiert kein Gemälde von Major Hackher zu Hart, da er nicht dem Adel angehörte, sondern vom Unterleutnant bis zum Major und Freiherrn durch militärische Verdienste aufgestiegen war. 

Fotoquelle: MoschitzHackher Loewe von Otto Jarl 1938CC BY 3.0 

Als ich jedoch gestern das Bild des Vaters einer Freundin von mir erhalten habe, war für mich sofort ein dermaßen ungebrochener Kampfeswille zu sehen, der selten wo anzutreffen ist.
Geboren als Widder, Asz. Löwe. Ich wusste sofort in mir das war ein ehemaliger Krieger, einer der ziemlich sicher beim Militär in früherer Verkörperung war.

Heute morgen versenkte ich mich nochmals in das Bild von ihm und hörte und sah in mir: Türkenkrieg, Schlossberg und Sieger gegen Napoleon und da gab es in der Steiermark vor allem einen, den Franz Xaver Hackher zu Hart!

Leider gibt es wie gesagt kein Gemälde, welches das bestätigen könnte, doch vielleicht taucht ja eines noch auf. 

Eines möchte ich in diesem Zusammenhang noch bezüglich der Wiederverkörperung erklären. Seine Tochter, die eine Freundin von mir ist, floh zu der damaligen Zeit als französische Ordensgründerin nach Deutschland und Österreich (Johanna Antida Thouret), wo Sie Schutz fand. 
So verkörpert Sie wiederum verdienterweise später bei jemand, der auch Napoleon widerstand. 

Ich habe ja eine große Vorliebe für Feldherrn und Generäle, ganz besonders wenn Sie bereit waren selbst an vorderster Front mit in das Feld zu ziehen. Davon gab es nicht viele, die verwegen, mutig und siegessicher wie ein Prinz Eugen als erster den Fluss überquerten und in erster Reihe in die Truppen der Gegner einfiel. 

Solche Anführer stärken die Moral einer jeden Truppe und solch einer war Freiherr Hackher zu Hart.  (links oberhalb jetzt +)
(Rechts im Bild) Napoleon lässt den Schlossberg mit Kanonen beschießen. 
Hackher konnte von Napoleons Truppen nicht besiegt werden, musste jedoch wegen des Waffenstillstandes von Znaim die Waffen strecken. Napoleon war so erzürnt über seine Niederlage in Graz, dass er daraufhin den Schlossberg schleifen ließ. 

Napoleon war einer der ersten Personen, denen ich in dieser Verkörperung begegnete und in mir sofort sah und wusste, dass er es ist. Es gibt sogar ein Buch über Napoleon und Kärnten, welches er angeblich so liebte. Dementsprechend ist er auch dort geboren.  

https://de.wikipedia.org/wiki/Belagerung_von_Graz

Da Napoleon jedoch in diesem Leben bis jetzt über keine politische Macht verfügt und auch nicht danach strebt, will er ein privates Leben leben. 

Ehemalige militärische Anführer sind heute häufig erfolgreiche Sportler oder Politiker, manchmal auch erfolgreiche Wirtschaftstreibende.  
Der General Ignaz Graf Gyulai, leitete gemeinsam mit Hackher zu Hart die Verteidigung des Schlosseberges gegen Napoleon. 

Viele von den etwas älteren Grazer kennen noch den passionierten Bodybuilder Grössler, der in seiner Blütezeit ebenso wie Arnold Schwarzenegger Weltklasse war. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Ign%C3%A1c_Gyulay

Ebenso verteidigte gemeinsam mit Major Hackher der Erzherzog Johann (links im Bild, rechts im Bild jetzt) mit seinen 11000 Mann die Stadt, die gerade noch rechtzeitig vor den herannahenden Truppen Napeolons die Stadt und Wehranlage erreichten. 

Fotoquelle: 
https://www.meinbezirk.at/graz/wirtschaft/roth-stellt-weichen-fuer-die-zukunft-d1448904.html

Im Jahr 1909 wurde Franz Xaver Hackher zu Ehren auf dem Schlossberg ein Denkmal errichtet, das am 17. Oktober selben Jahres im Beisein von Landeshauptmann Edmund von Attems-Heiligenkreuz und von Erzherzog Friedrich von Österreich-Teschen enthüllt wurde.
(Quelle Wikipedia)

Da mir Erzherhog Friedrich von Österreich-Teschen noch immer sympathisch ist, möchte ich ihn in diesem Zusammenhang auch noch zeigen, denn wie wir Österreicher beobachten können, kämpft er als einer der erfolgreichsten Anwälte Österreichs gerade auch wie ein Löwe um seinen Mandaten den ehemaligen Finanzminister KH. Grasser. 

Erzherzog Friedrich Maria Albrecht Wilhelm Karl von ÖsterreichHerzog von Teschen (* 4. Juni 1856 in Groß SeelowitzMähren; † 30. Dezember 1936 in Ungarisch-Altenburg/Magyaróvár, heute MosonmagyaróvárUngarn) war österreichisch-ungarischer FeldmarschallHeerführer im Ersten Weltkrieg, Großgrundbesitzer und Unternehmer.
Quelle Wikipedia. 


Fotoquelle: https://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/4621563/Freispruch-fuer-AlijewAnwalt-Ainedter

(Frank Felber) 






 

Link kopieren

02.08.2018

Die Verurteilung der Präexistenzlehre 553

543 n. Christus wurde in den Synodentexten die Präexistenzlehre von Origines von der Kirche verurteilt und beim zweiten Konzil von Konstantinopel 553 n. Christi mit dem Bann belegt.

Damit wurde auch dem Reinkarnationsgedanken der Boden entzogen, denn wenn ich zuvor nicht existiert habe, dann kann ich mich auch nicht wieder inkarniert haben, sondern ich wurde bei der Geburt neu erschaffen. 

Die Kirche hat deswegen so ein riesiges Problem mit der Lehre der Wiedergeburt, weil in ihr selbstverständlich nicht alle Geister erlöst werden und es kein Happy End für alle Menschen geben wird. 

Sie werter Leser/Innen wissen um die Wahrheit. Ich beweise tagtäglich, dass wir uns wieder verkörpern und unsere Geschichte wieder fortsetzen, umgeben von denen, die wir bereits in unserer letzten Verkörperung geliebt haben.
Jeden Tag gibt es weitere Beweise für mich, weil das Netz ständig um Gemälde erweitert wird, welche auch das Umfeld historischer Persönlichkeiten beleuchten. 

Wie ich schrieb, war ich damals Pelayo, mein heutiger erstgeborener Sohn war Don Pelayos Sohn Fafila und seit einiger Zeit gibt es jetzt auch ein paar Gemälde zu seiner Tochter Ermesinda, die mit Alfons I. verheiratet war und zu Pelayos Frau Gaudiosa. 
Wie sollte es anders sein, als dass meine Lisa wieder an meiner Seite war und mein jetziger Zweitgeborener war damals meine Tochter. 

Falls jemand meint, dass dies keine Beweise wären, irrt. Die Wahrscheinlichkeit, dass meine heutigen Kinder und meine Frau genau dieselbe Ausstrahlung haben, die typische Charaktere der damaligen Personen und noch immer ähnliche Überzeugungen bzw. Glaubens sind, ist sehr gering und vor allem wenn sich dies in jeder meiner Verkörperungen wiederholt. Ich denke dies ist Beweis genug. 
Es ist ja nicht zufällige Beispiele, sondern alles hat seine Ordnung dahinter und erklärt den gesamten Ablauf der Menschheitsgeschichte im Zusammenhang mit den Personen, die diese geschrieben haben.  

Die Wahrheit um die Wiederverkörperung wird die Menschheit erkennen lassen, dass es keine paulinische Allaussöhnung jemals geben wird, sondern dass ein jeder in dieser Sphäre letztendlich leben wird, die seinem Wesen entspricht. Das ist die Wahrheit und wer die Wahrheit leugnet, der wird letztendlich eine Politik betreiben, die die Menschheit in noch viel tieferes Unglück stürzt. 

Wer tatsächlich glaubt, dass er den Glauben von der Politik trennen kann, der möchte atheistische Staaten erzeugen, die sich jedoch früher oder später dann selbst abschaffen werden, weil Sie nicht zwischen denen unterscheiden können, die guten Willens sind und die bösen Willens sind, weil Sie den Teufel und seine Lehren verehren. 
 
https://de.wikipedia.org/wiki/Reconquista

Natürlich wollen die politisch linken Kräfte Pelayo als eine Legende beschreiben und dass es seine Frau ja gar nicht gegeben habe und es keine Beweise dafür gibt, aber Sie lügen und manipulieren was das Zeug hält, damit Sie die Wahrheit unserer europäischen christlichen Geschichte verwischen können. 
Deswegen bin auch ich so bestimmend, frank und frei die Wahrheit ohne Umschweife zu präsentieren, denn wer die Geschichte verdreht, will den Menschen von seinen Wurzeln mutwillig abschneiden, um seine Seele und seinen Glauben zu zerstören. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Ermesinda

https://translate.google.at/translate?hl=de&sl=es&u=https://es.wikipedia.org/wiki/Gaudiosa&prev=search

https://de.wikipedia.org/wiki/Origenes

https://de.wikipedia.org/wiki/Zweites_Konzil_von_Konstantinopel
(Frank Felber) 



 

Link kopieren