WEISHEITEN | Weisheit ermöglicht relativ schmerzfrei durch das Leben zu gehen, macht sie doch die Wahrheit zu einem Genuss.

15.08.2019

Gott und ich

Für diesen Artikel benötigen Sie ein Abo! Abo kaufen Login

06.08.2019

Der Heilige Geist erleuchtet

Für diesen Artikel benötigen Sie ein Abo! Abo kaufen Login

05.08.2019

Gottes Wege sind ergründlich

Ein inspirierender Beitrag von einer lieben Freundin.

https://roswitha-faist.at/?p=1505&fbclid=IwAR0gXp6wqmpNv4DAU-PjWEvSim4aEolLHflmXcheq7n7AZ6K459ThQe4ahU

Link kopieren

26.07.2019

Der Erleuchtungspfad ist ein Dornenweg

Für diesen Artikel benötigen Sie ein Abo! Abo kaufen Login

25.07.2019

Gott ist ein Guru

Vor etwa ein zwei Jahren ist der Sektenbeauftrage in der Steiermark in Penison gegangen. Im Zuge dessen dachte ich wieder mal über seine Funktion nach und bemerkte, dass er eigentlich einen wirklich interessanten Job hatte. Der Gurujäger, der keine Gurus finden kann, weil es ja gar keine richtigen Gurus mehr gibt. Oder doch?

Ein echter Guru, also jemand, der Dich vom Dunkel ins Licht führen kann, wie die korrekte Übersetzung dieses Begriffs lautet, ist wirklich sehr selten. Ein Guru ist jemand, der Dir wirklich helfen kann, ein Erleuchteter zu werden.

Eigentlich gibt es diese gar nicht mehr, denn wo keine gläubigen Schüler sind, da gibt es auch keinen Guru. Die Gurus sind wie die Dinosaurier ausgestorben.

In der heutigen Zeit darf es gar keinen richtigen Guru mehr geben. Gurus sind eine Gefahr für das demokratische Bewusstsein, dass man den Menschen mit aller Macht eingetrichtert hat. Bitte nur das glauben, was der öffentlich rechtliche Rundfunk lehrt!
Ja und wenn einer nicht mehr lieb zu Dir ist, dann einfach abwählen bzw. austauschen. Schließlich tut ein jeder das was er will!

Deswegen bzw. zu diesem Zweck gibt es Sektenbeauftragte, denn Gurus jeglicher Art sind prinzipiell böse. Die gefallenen Engel, die die Menschheit manipulieren und weiterhin gegen Gott aufbringen, hassen den echten Guru wie der Teufel das Weihwasser.

Bereits als Vivekananda sagte ich, dass ein echter Guru nur jemand sein kann, der deine früheren Verkörperungen kennt. Dies ist Grundbedingung, denn wenn er nicht sieht, wer du warst und bist, und woran du leidest, wie soll er Dir helfen Erleuchtung zu erlangen.

"Werdet wie die Kinder" sagte Jesus einst, doch niemand, bis auf die wenigen Erleuchteten, ist dies gelungen. Die Menschen sind viel zu stolz. Gerade dieser Stolz war doch bereits eine Ursache für den Fall.
Die meisten Menschen spotten innerlich über Gott und haben jeglichen Respekt vor Menschen verloren, die mehr darüber wissen und erfahren haben, als er selbst. Würden Sie Gott begegnen, dann belehren sie diesen auch noch.

Ein echter Guru ist jemand, der es erträgt streng zu bleiben, darauf zu beharren, dass sich jemand ändert und bessert. Ja er lässt es auch wirklich darauf ankommen, dass die Freundschaft keine mehr ist, wenn Du dich nicht besserst. Er ist kein Heuchler, der Angst hat einen Schüler und Freund zu verlieren, so schmerzhaft dies für ihn auch wäre.

Ein echter Guru ist froh, wenn er so wenig Schüler wie möglich hat, denn jemand zur Erleuchtung zu bringen, bedeutet konsequent lästig zu sein und auf die charakterliche Besserung zu beharren. Lange Zeit erntet er dafür Undank und Widerwillen, die ihm entgegengesetzt werden, weil ein jeder an seinem Ego festhält. 
Da ein echter Guru jedoch wirklich liebt, bleiben ihm einige treu und wissen in sich, dass er es nicht nur gut meint, sondern auch recht tut.

Gott ist ein echter Guru. Er ist dein Freund und noch viel mehr. Er ist auch dein Gewissen, welches einsetzt, wenn Du vom moralisch richtigen Weg abkommst. Er ist derjenige, dem Du dein Herz öffnest und dich entschuldigst, wenn Du geirrt hast. Wenn Du vor Gott stolz bist, dann wird er nicht dein Freund, denn dann forderst Du ihn heraus wie der Teufel und alle anderen gefallenen Engel. Bist Du vor Gott stolz und beharrst Du darauf, dann wirst Du zu seinem Feind werden, der ihn bald zu bekämpfen beginnt. 

Weil Gott ein echter Guru ist, gibt es heute Sektenbeauftragte, die Menschen vor solch einer Erfahrung beschützen müssen. Mir ist schon klar, dass die natürlich die falschen und bösen Ersatzgötter jagen, die sich stellvertretend als Gott aufspielen, doch in Wirklichkeit wird es als höchste Gefahr betrachtet, wenn sich Menschen wirklich jemand anderen anvertrauen. Niemand darf niemand gehorsam sein und wirklich vertrauen. Das wird als Gift für unsere demokratische aufgeklärte Gesellschaft betrachtet, denn nur Vater Staat darf man vertrauen, obwohl dieser seit Angebinn der Demokratie, des Menschen Vertrauen auf das schändlichste missbrauchst.
Eine wirklich spirituelle Haltung im Menschen darf nicht mehr aufkommen und muss konsequent geahndet und bekämpft werden. So in etwa lautet die Agende der heutigen politisch linksliberalen Elite.



Die Wahrheit dahinter ist natürlich, dass die Politik, die solche Einrichtungen fördert, das letzte spirituelle Bewusstsein dem Menschen austreiben möchte. Das Vertrauen, die Hingabe, den Glauben und Gehorsam der Menschen, möchte wenn schon, der Staat für sich beanspruchen, doch auf keinen Fall darf solch ein Vertrauen eine Person von Menschen erhalten.

Spirituelle Ideale wie die Verehrung eines Kaisers, eines Monarchen, Guru bzw. Erleuchteten, Heiligen usw. soll im menschlichen Bewusstsein ausgelöscht werden, sodass man dies als aufgeklärter Mensch als einfältig belächelt. Deswegen ist der Glaube an einen persönlichen Gott und seine Boten auch unerwünscht und nicht willkommen unter dieser linksliberalen politischen Elite. Gott ist ihr wirklicher Feind, denn er bringt den Anspruch des Staates in Gefahr, dass dieser der Guru sein will, doch in Wirklichkeit keiner ist und auch nie einer sein wird.
Nur ein Gott, ein Kaiser, ein König, ein Heiliger vermag dies zu sein.


Fotoquellen: Wikipedia + Commons Wikimedia
(Frank Felber)

Maria Angela = Gott
https://www.youtube.com/watch?v=VanpFHqCGEc

Link kopieren

22.07.2019

Lisa´s Weisheit des Tages

Link kopieren