POLITIK | Nicht jeder interessiert sich für Politik so wie ich, liebt jedoch die Astrologie.
Dieser Themenbereich ist für diejenigen, die Politik interessiert, ob mit oder ohne Astrologie.

28.09.2018

Wer ist J.F. Kennedy jetzt?

Für diesen Artikel benötigen Sie ein Abo! Abo kaufen Login

17.09.2018

Die Demokratie führt in den Krieg, nicht in die Freiheit

Für diesen Artikel benötigen Sie ein Abo! Abo kaufen Login

09.09.2018

Der Nahostkrieg eskaliert, der laut den Prophezeiungen in den dritten Weltkrieg mündet

Für diesen Artikel benötigen Sie ein Abo! Abo kaufen Login

04.09.2018

Gott wählt nicht die Linken

Für diesen Artikel benötigen Sie ein Abo! Abo kaufen Login

23.08.2018

Literaturliste zur Information über den Islam

Überarbeitete Literaturliste für Einsteiger zum Thema Islam

Ich bin für Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Glaubensfreiheit, Religionsfreiheit und vieles andere mehr.

Der Islam interessiert mich nicht.

Aber meine körperliche Unversehrtheit interessiert mich, meine Freiheit interessiert mich, mein Leben interessiert mich; und das Leben der Menschen die ich liebe interessiert mich; und ob es Frieden oder Krieg im Land gibt interessiert mich.
Und nur aus diesen Gründen interessiert mich der Islam, aus keinem einzigen anderen Grund!

Wer war Mohammed? Was hat Mohammed getan? Was lehrt der Islam? Was sind die Ziele des Islam?

Ich habe es nicht gewusst! Und ich kenne auch niemanden hier bei uns, der es gewusst hat. Und die meisten wissen auch heute noch nichts!

Der Papst, die Bischöfe, die Kardinäle, die Religionslehrer, die Theologen, die Schulen, die Universitäten, der öffentlich-rechtliche Rundfunk und die Medien haben uns nicht informiert über den Islam, also müssen wir es jetzt selbst tun, und zwar möglichst rasch!
PS: Warum sie alle das nicht getan haben ist ein eigenes Diskussionsthema, jetzt aber unwichtig!

Unser Nicht-Wissen und unsere falschen Informationen sind unsere größte Schwäche und sind einer der größten Vorteile für den Islam! Und das bedeutet für uns höchste Gefahr!

Bitte haben sie keine Angst davor sich über den Islam zu informieren, denn dank dem Internet ist das heute keine Lebensaufgabe mehr, und es geht sehr effizient und wirklich relativ rasch. Sehr verantwortungsbewusste Menschen haben dafür viel Zeit und Mühe aufgewendet. Sie widmen ihr Leben dem Frieden und der Freiheit und tun was ihnen möglich ist gegen den Krieg.

Ein kleiner Tipp: Bleiben Sie offen für überraschend Neues. Drehen Sie nicht ab, wenn Sie Neues erfahren, dass sie schockiert. Denn besser heute ein kleiner Schock, der uns aufrüttelt rechtzeitig vorsorgen, als morgen Krieg und Total-Crash!

• Max Weber: Wirtschaft und Gesellschaft. Grundriss der verstehenden Soziologie (1922)
https://www.textlog.de/7955.html
Max Weber ist sozusagen der Soziologe der Soziologen. Sein Beitrag ist nicht lange aber nicht ganz einfach zu lesen. Kernaussagen: Der Islam ist … eine ständisch orientierte Kriegerreligion. Der Krieger, nicht der Literat, ist das Ideal der Religiosität. Reichtum, Macht, Ehre sind die altislâmitischen Verheißungen für das Diesseits: Soldatenverheißungen also, und ein sinnliches Soldatenparadies sein Jenseits.

• Pater Zakaria Botros: Übersicht über die Feldzüge Mohammeds
https://koptisch.wordpress.com/2010/07/13/mohammeds-feldzuge

Zwischen 622 und 632 (dem Tod Mohammeds) führte der Prophet selbst 27 Kriegszüge an und ließ 47 Beute- und Eroberungszüge durch seine Getreuen durchführen. (Mark A. Gabriel, Islam und Terrorismus, Seite 78, Resch-Verlag, Gräfeling, 2005) Sodann begab sich Mohammed zum Markt von Medina, dort, wo heute noch der Markt ist, und befahl einige Gräben auszuheben. Als dies geschehen war, wurden die (jüdischen) „Bani Koraisa“ geholt und Gruppe um Gruppe in den Gräben enthauptet. Insgesamt waren es 600 oder 700 Männer. Einige behaupteten sogar, es seien zwischen 800 und 900 Männer gewesen. Der Prophet verteilte den Besitz, die Frauen und die Kinder der „Bani Koraisa“ unter den Muslimen. Er legte fest, welche Anteile der Beute jeweils den Reitern und Unberittenen zustanden, und behielt selbst ein Fünftel ein.

• Dr. Theologie Spiritual Udo Hildenbrand: Kein Vergleich: Elf Fakten zur Gewalt im Islam, im Christentum und im Atheismus
https://philosophia-perennis.com/…/kein-vergleich-elf-fakt…/

• Evangelischer Pastor Fouad Adel M.A.: Forderung, die verfassungswidrigen Inhalte des Korans zu verbieten
http://docplayer.org/25552930-Forderung-die-verfassungswidr…

• Raymond Ibrahim: Sind Judentum und Christentum so gewalttätig wie der Islam?
http://www.meforum.org/…/sind-judentum-christentum-gewaltta…

• Bischof Isa Gürbüz: Was im Nahen Osten geschieht, wird auch in Europa passieren
https://www.tagesanzeiger.ch/…/was-heute-im-…/story/15073220

• www.zukunftskinder.org > Für Einsteiger > Islamkritik kurz gefasst
• www.derprophet.info (Hier finden Sie alles und alles sehr übersichtlich!)
• www.koptisch.wordpress.com (Die Kopten kennen sich aus, sie wurden ja vertrieben!)

Im Folgenden nicht einzelne Publikationen, sondern einige Autoren, die über verschiedene Medien umfassend informieren. Sie werden in Europa vielfach totgeschwiegen, aber jede Einzelne und jeder Einzelne verdient den Friedensnobelpreis.
• Mark A. Gabriel. Er studierte an der Universität in Kairo den Islam und in den USA Weltreligionen und christliches Lehramt.
• Hamed Abdel-Samad. Ägyptisch-deutscher Politikwissenschaftler und Publizist.
• Imad Karim. Libanesisch-deutscher Regisseur, Drehbuchautor und Fernsehjournalist.
• Ayaan Hirsi Ali. Niederländisch-amerikanische Politiker. 

(von Gastautor) 

Link kopieren

14.08.2018

Die Kirche ist zur Gefahr für das europäische Christentum geworden!

In Österreich läuft gerade der Versuch der ÖVP ihre Wurzeln als christliche Partei abzusprechen, weil ihre Bekämpfung der Migration und des politischen Islam ja nicht christlich und sozial wäre.
 
Dies wird über die linksliberal orientierten Medien wie das Profil, News, Standard usw. von der SPÖ und den Grünen initiiert, um Kirchenwähler dazu zu gewinnen zukünftig die SPÖ und die Grünen zu wählen. Also der traditionell christlichen Partei, der ÖVP (inzwischen auch schon die FPÖ) untreu zu werden, anstatt sich selbst in der Kirche zu engagieren und gegen die linksliberale Haltung der Kirche zu protestieren und das Wort zu ergreifen. 

https://www.profil.at/oesterreich/oevp-christlich-sozial-10267092



Schaut man sich nämlich die Lehren (Schönborn, Papst, deutsche Kardinäle....) der derzeitigen Führungspitze in der röm.kath. Kirche an, dann muss man davon ausgehen, dass der Papst entweder die Sozialisten oder die Grünen wählen würde, wenn er zu Wahl ginge.

Auch in meiner kirchlichen Heimatgemeinde hat ein Ungläubiger und Verräter des wahren Christentums die Macht an sich gerissen und drangsaliert die ganze Gemeinde mit seinen linken Positionen über das Sprachrohr der Kirche.

Die ungläubigen Linken haben längst die Kirche übernommen und wo es noch nicht der Fall ist, da drängen Sie hinein und bemächtigen sich dieser und verdrängen dabei immer mehr echte Christen aus den Kirchen, weil diese der Migrationspolitik und Islamisierung nicht zustimmen wollen.
Lesen Sie nur mal in den verschiedensten Kirchenforen wie katholisch.de usw., dann werden Sie schnell bemerken wie links diese Leute denken und überhaupt nicht mehr traditionell christlich. 

Es ist sogar ein Kirchenmitarbeiter bei uns, der der Initiator dafür war, dass auch meine Heimatstadt mit Schwarzen und Muslimen durchmischt wird.
Die regierenden Sozialisten hatten die volle moralische Rückendeckung der röm.kath. Kirche, sodass sich kaum ein Bürger wirklich etwas dagegen sagen traute.
Bei den Wahlen hat sich dann gezeigt, wie die Bürger jedoch in Wirklichkeit darüber denken. 

Der Wind hat längst gedreht, denn die christliche Bevölkerung in Österreich lässt sich nicht abschaffen, sondern wählt die ÖVP unter Sebastian Kurz, gerade weil dieser ein gläubiger Christ ist, der seiner christlichen Verantwortung bereits jetzt mehr als gerecht wird, indem er gemeinsam mit der FPÖ alles dafür tut, dass die Islamisierung Österreichs gestoppt wird. GOTT SEI DANK!

Die Kirche ist meiner Ansicht nach inzwischen zum Feind der wenigen wahren Christen geworden, weil in der Kirche Leute an der Macht sind, die der Meinung sind, dass wir Jesus Liebe darin beweisen müssen, dass wir unsere Feinde lieben. 
Anstatt den Nächsten zu lieben, sollen wir wildfremde Menschen lieben, die wie alle Kriminalstatistiken eindeutig beweisen 6x krimineller sind als Einheimische. 
Wegen denen die Vergewaltigungsopferzahlen und Messerstechereien in Österreich im Jahr 2017 in die Höhe geschnellt sind. 

http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Kriminalitaet-sinkt-aber-immer-mehr-auslaendische-Straftaeter/343944412

Unser Innenminister schreibt zu diesen Zahlen: 

"Die Zahlen zur Fremdenkriminalität sind alarmierend. Mit dem vor Kurzem beschlossenen Fremdenrechtspaket erhalten wir mehr Möglichkeiten, um ausländische Kriminelle außer Landes zu bringen, zum Beispiel:

Ausweitung der Möglichkeit, Schubhaft zu verhängen.
Aberkennung des Schutzstatus auch nach Jugendstrafen.
Keine Aufenthaltsverfestigung bei rechtskräftig verurteilten Straftätern, sodass künftig auch die Abschiebung von Fremden möglich ist, die von Kindheit an im Land sind."

Sie müssen als Christ folgendes verstehen! 

"Wer Dir Böses will und tut, den sollst du nicht lieben, sondern zurückweisen und ihm Grenzen setzen." Das ist christlich, denn Christus bannte ebenso den Teufel aus dem Himmel, weil dieser ihn stürzen wollte und es folgte der Höllensturz, seitdem die Menschheit hier auf Erden verkörpern muss. 

Wer Böses liebt, der wird selbst böse. 

Wussten Sie, dass von ehemals 70 Millionen koptischen und orthodoxen Christen, die in den Ländern des Nahen Osten einst leben, es nur mehr 600 000 gibt? Alle anderen wurden vertrieben oder umgebracht. 

Unsere Kirche ist jetzt jedoch dafür mitverantwortlich, dass genau diese Menschen in unsere Länder geholt werden, die für diesen Genozid an den Christen mitverantwortlich sind (natürlich auch ihre Vorfahren und Glaubensbrüder). Diese Kirche ist keine Kirche der echten Christen mehr, sondern die ist längst in der Hand von Ungläubigen. 

Wirklich christlich und sozial handelt jedoch unsere österreichische Regierung von ÖVP und FPÖ, indem Sie alles daran setzt, dass diese Migration nach Europa beendet wird und versucht unsere chrisltiche Bevölkerung vor einer Islamisierung unserer Nation zu beschützen. 

Wie wir jetzt alle bereits hinlänglich wissen, explodiert aufgrund des Islam, der mit der Vielehe absichtlich so konzipiert wurde, dass möglichst viele Kinder gezeugt werden, das Bevölkerungswachstum in Afrika. Innerhalb der nächsten dreißig Jahre wird voraussichtlich nochmals eine Milliarde Menschen geboren. Wir werden überrannt werden, wenn wir nicht unüberwindbare Grenzen setzen und Europa davor abschirmen. Es ist davon auszugehen, dass uns sonst dasselbe geschehen wird, wie den koptischen Christen im Nahen Osten!

Falls Sie noch jemand sind, der in der Kirche engagiert ist, dann seien Sie stark und treten Sie mutig gegen diese Zustimmung zur Einwanderung dieser Menschen in unseren Kulturkreis auf. Machen Sie Ihrem Pfarrer und dem Kirchenrat klar, die Kirche irrt, wenn Sie unserer Volkspartei in den Rücken fällt und ihr vorwirft, dass Sie nicht christlich und sozial handeln würde. 
Die ÖVP und auch die FPÖ handeln jedoch besonders christlich und sozial, indem Sie versuchen diese Migrationswelle zu bekämpfen, denn was mit Christen geschieht, wenn die Muslime in der Mehrheit sind, dass lehrt uns die Geschichte. Beinahe alle koptischen Christen wurden vertrieben und umgebracht und ihre Kirchen niedergebrannt, oder zu Moscheen umgebaut.  

Getrauen Sie sich das Wort zu ergreifen und stehen Sie auf gegen die Personen in der Kirche, die die Migrationspolitik und Islamisierung Europas unterstützen und die versuchen die echten wenigen Christen innerhalb der kirchlichen Gemeinschaft den Mund zu verbieten und Sie als Unmenschen darstellen wollen, um Sie aus der Kirche rauszudrängen.
"Die Kirche hat die Christen zu beschützen und nicht die Islamsierung Europas zu fördern!"
 

Sprechen Sie die Wahrheit über das Schicksal der Christen in muslimischen Ländern aus und stellen Sie unbequeme Fragen wie zum Beispiel: Warum beugen die Muslime ihren Kopf zur Erde hinab, wenn Sie zu ihrem Gott beten und warum wir Christen gen Himmel, wenn wir ihn anrufen? 
Warum? Weil wir eben nicht zum selben Gott beten!  Weshalb sind alle unsere Rituale genau entgegengesetzt zu denen der Muslime????

Auf dieser Homepage erfahren Sie alles wichtige über den Islam, dass Sie wissen sollten, um sich über dessen Lehren aufzuklären.  

http://derprophet.info/inhalt/

DANKE an unsere österreichische Regierung, die erkannt hat wie gefährlich es ist, wenn man nicht alles daran setzt, um die Migration nach Europa zu stoppen.
DANKE an die ÖVP und die FPÖ. 64% der Österreicher wählen inzwischen diese beiden Parteien. DANKE den Wählern! Es werden täglich mehr, weil wir Österreicher nicht blöd sind und uns selbst abschaffen. Die Kirche schafft sich jedoch gerade selbst ab! 
(Frank Felber) 

DAS IST DIE WAHRHEIT ÜBER SEBASTIAN KURZ und seine RELIGIÖSITÄT. 
http://kath.net/news/61315


Hier auch noch ein interessanter Beitrag von einer Flüchtlingshelferin, die erkannt hat, wie blauäugig Sie war. 

https://diekolumnisten.de/2018/03/02/interview-mit-der-fluechtlingshelferin-rebecca-sommer/
 

Link kopieren