WEISHEITEN | Weisheit ermöglicht relativ schmerzfrei durch das Leben zu gehen, macht sie doch die Wahrheit zu einem Genuss.

31.03.2018

Lisa´s Weisheit des Tages



Link kopieren

25.03.2018

Der Ozean der Seele....

Link kopieren

24.03.2018

Weisheiten von Lisa

Unter den Weisheiten wird es jetzt häufiger die eine oder andere Lebensweisheit von meiner Frau geben. 

Link kopieren

18.03.2018

Die Liebe steht über der Freiheit

Freiheit und Reichtum sind die großen Ideale des Westens. Inzwischen haben diese beiden Ideale beinahe die gesamte Menschheit erfasst. 

Ich sehe jedoch in mir, dass wir uns irren. Der freie Wille für was? Sind es nicht die Egoisten in dieser Welt, die ganz besonders laut auf den freien Willen pochen. 
Haben Sie sich schon schon mal gefragt für was Sie frei sein wollen?

Bildquelle: Erzdiöesze Wien

Wie schaut es mit der Freiheit einer Mutter aus? Wie schaut es mit der Freiheit eines Vaters aus? Entscheiden sich beide nicht dafür ihrem Kind/Kindern dienen zu wollen, dann werden Sie sich durch ihre Elternschaft als Gefangene fühlen. 

Entwickeln Sie im Leben nicht die selbstlose Liebe von reifen und guten Eltern, dann wird die Elternschaft zu einer Bürde.

Frei kann sich nur jemand fühlen, wenn er liebt. Wer lieben kann, wird das gerne tun, was ihm sein Herz und sein Gewissen sagen.
Weswegen die Liebe über der Freiheit steht.
Die Liebe erzeugt jedoch Bindung, denn durch Liebe werden Kinder geboren und eine Familie entsteht. 

Es war auch Gottes Liebe, die ihn dazu veranlasste Wesen zu erschaffen. 
Bildquelle: William Warby, Statue of Liberty 2007, CC BY 2.0 

Ist der Mensch voller Gottesliebe in sich und dankbar für seine Existenz, dann wird er sich selbst in dieser Welt frei fühlen. Die Liebe führt uns in die Freiheit. 
Wer nicht liebt, bleibt ein Gefangener seines Egoismus und seiner Wünsche. 

Hier im Westen haben wir die Freiheit über die Liebe gestellt. Das Produkt ist eine egostische Gesellschaft und in Folge eine niedrige Geburtenrate.  

Der zweite Irrtum der westlichen Gesellschaft besteht darin, dass das Wissen über die Wahrheit und Weisheit gestellt wurden.
Wenn der Verstand und die Intellektualität über die Intuition und Spiritualität gestellt werden, dann verkümmert eine Gesellschaft spirituell und verliert den Zugang zu den Wahrheitsquellen der spirituellen Welt. 

 Eine Gesellschaft, deren erstrebenswertesten Tugenden die Liebe und die Wahrheit sind, wird automatisch die Freiheit eines jeden Bürgers achten. Wo jedoch Freiheit, Reichtum und Intelligenz über die Wahrheit und Liebe gestellt werden, werden die Menschen schlecht werden. 
(Frank Felber) 

 

Link kopieren

14.03.2018

Die Zeit der Wunder wird wieder kommen

Wass unterscheidet eigentlich denjenigen, der vom Heiligen Geist erfasst wird und denjenigen, der in der Welt des Verstandes in seiner Interpretation der Welt beschränkt bleibt? 

Der Gläubige vermag wirkliche spirituelle Erfahrung zu machen. Der Denker bleibt ein Intellektueller, der aus keiner eigenen spirituellen Erfahrung schöpfen kann und daher von etwas spricht, wenn er den Gläubigen als nicht aufgeklärt bezeichnet, dessen spirituelle Erfahrungswelt er gar nie betreten und aus eigener Erfahrung kennengelernt hat. 

Der Spirituelle ist sich der geistigen Dimension des Lebens bewusst und weiß um das ewige Leben als auch die Wesen, die in himmlischen bzw. geistigen Sphären beheimatet sind und an deren Heiligen Geist wir Menschen teilhaben können. 

Der Intellektuelle nimmt diese Dimension des Lebens gar nicht wahr. Warum nicht? Wenn es Engel gibt, woran der Intellektuelle ja nicht glaubt, warum sollten Sie mit diesem sprechen? Wenn Du für jemand nicht existierst und Luft bist, aber du in keiner Form auf ihn angewiesen bist, es aber Wesen gibt, die an dich glauben, obwohl Sie dich mit ihren fünf Sinnen gar nicht wahrnehmen können, wem wirst du wohl deine Aufmerksamkeit schenken? 
Wer hat es verdient dich als Engel hören und wahrnehmen zu lernen? Derjenige, der über dich lächelt und alle für naive Gutgläubige belächelt? Sicherlich nicht. 

Damit man in den Kontakt mit der Engelwelt treten kann, bedarf es einer spirituellen Entwicklung. Der Mensch muss sich zuerst der spirituellen Dimension des Lebens gewahr werden, dann seinen Geist magisch schulen, um die geistigen Sinnesorgane zu entwickeln, durch die er die Engel und Dämonen bzw. die Wesen der geistigen Welt und der unterirdischen Sphären wahrzunehmen und als Realität zu registrieren vermag. Der Mensch hat nicht nur seine fünf Sinne des physischen Körpers, sondern sein ewig lebender Geist verfügt auch über Sinnesorgane. Lernen wir uns unserem Geist bewusst zu werden und diesen durch Konzentrations- und Meditationsübungen zu schulen, dann entwickeln sich diese Sinnesorgane, sodass der Mensch das Wesenhafte in allen Dimensionen zu erkennen beginnt. 

Erst der spirituell erwachte Mensch beginnt zu verstehen, dass unsere Religionsgeschichte der Menschheit zutiefst wahr ist und die Vertreibung aus dem Paradies bzw. der Höllensturz des Menschen durchaus richtig interpretiert wurden mit dem Verlust des ewigen Lebens, weil wir eben vergessen, dass wir ewig leben.
 
Die Einkerkerung des Geistes in einem physischen Körper ist keine Errungenschaft, sondern in Wirklichkeit die Konsequenz und zugleich eine Strafe (Saturn), der Abwendung des Menschen von Gott. 

Wenn der Mensch jedoch lernt auf Erden trotz der Einkerkerung im physischen Körper wieder geistig zu erwachen, wie er dies einst im Himmel war, dann erlangt er peu a peu Erleuchtung und wird sich wieder der spirituellen Dimension des Lebens gewahr. 

Aller menschlicher Irrtum, moralische Fehlentwicklung, politische Irrlehren und soziale Irrlehren sind die Folge des Verlustes des Heiligen Geistes durch den Glaubensabfall und der daraus entstehenden Herrschaft der Intellektuellen.

Europa leidet in Wirklichkeit am Verlust seiner Spiritualität, weil man nicht mehr an Gott glaubt und ein gottesfürchtiges Leben lebt. Der Mensch maßt sich selbst an Gott zu sein, als ob er die Welt erschaffen hat. 

Es ist zu einer regelrechten spirituellen Degeneration gekommen. Ursachen gibt es viele, angefangen vom Humanismus, Protestantismus bis zur Aufklärung enden wir beim Gendern und dem weltweiten Bemühen der Gleichmacherei. Die spirituelle Degenerierung hat die ganze Welt erfasst.

Die Chakren der Menschen haben sich nicht  entwickelt, sondern rückentwickelt. Seine Intuition ist ihm verloren gegangen, sowie er Engel und Dämonen für menschliche Erfindungen hält. 

Die Zeit der Wunder wird wieder kommen. Dessen kann man sich sicher sein. Die Ungläubigen werden jedoch nicht daran teilhaben, denn auch Sie ernten das, was Sie gesägt haben, die Verzweiflung. 

http://sander-gaiser.de/ru/bilder/wunder/index.htm 
(Frank Felber)  

 

Link kopieren

11.03.2018

Die Wahrheit erleuchtet

Heute las ich das Lebensmotto bei einem Menschen, "dass niemand anderer deine Probleme lösen kann". 

Dahinter steckt viel Lebensweisheit, ist es denn nicht so, dass wer nicht seine Probleme löst, nicht reift. Der Erleuchtungsweg ist ein Weg des Konfliktes zwischen der Wahrheit, die Dir immer bewusster wird, wodurch Du mit deinen Schattenseiten, deinen Schwächen und falschen Einstellungen konfrontiert wirst.

Aber so wie Du deine Untugenden erkennst, wirst Du Sie auch bei anderen erkennen und dies wird Konflikte in dein Leben bringen, denn nicht eine jede Untugend anderer wirst du tolerieren, weil Sie Dir und Anderen Schaden zufügt.   

Wer glaubt, dass er auf dem Erleuchtungsweg ohne Konflikte vorwärts kommt, der belügt sich ständig noch selbst, sowie er aber auch noch nicht verstanden hat, dass der Teufel nicht schläft. Er und seine Jünger weilen unter uns und wissen ebenso wer ihre Weggefährten auf dem Weg in die Finsternis sind, sowie Sie die Brüder und Schwestern des Lichts ohnedies kennen. Sie wünschen euch nichts Gutes, doch haben Sie keine Macht über andere, wenn ein jeder seinem Gewissen gehorsam bleibt. 
Wenn Du dieses Gewissen jedoch überhörst, verdrängst, weil du deinen Schwächen nachgeben willst, dann werden Sie Dir immer näher kommen können und in deine Welt eindringen können.  

Auch unter deinen besten Freunden wirst du jemand begegnen, der in Wirklichkeit nicht dein Freund ist, doch wenn Du älter wirst, wirst Du es verstehen, weshalb es notwendig war. 
Ein jeder Konflikt, auch mit Dir selbst, wird Dir lehren, dass Du der Wahrheit treu bleiben musst, um weiter zu wachsen. Bleibst Du der Wahrheit nicht treu, dann wird dich das seelisch belasten. Du wirst wissen, dass Du schwach warst, dass du Angst gehabt hast vor den Konsequenzen, wenn du der Wahrheit treu bleibst. 

Vielleicht verlierst Du jemand? Vielleicht wird man dich nicht mehr mögen, oder schlecht über dich denken. Sei Dir sicher. Die Gesellschaft (Saturn) wird Dich immer davor aufhalten wollen ein verrückter Uranier und weiser übersinnlicher Neptunier zu werden. Lass dich nicht aufhalten. Du bist nur deinem Gewissen zu Gehorsam verpflichtet. 
 
Beuge dich nicht der Gesellschaft, sondern diene ihr mit deiner Wahrheit. Diejenigen, die Dir jedoch treu bleiben, weil Sie dich und dein Wesen so lieben und achten wie Du bist, verstehen Dich, weil Sie ebenso keine Angst vor den Konflikten haben, die entstehen, wenn man seinem Gewissen gehorsam bleibt.  

Sowie der Erzengel Michael den Teufel bezwang, so musst Du die Lügen, Ausreden, Ängste und sonstige Hindernisse (Saturn) in Dir als auch deine Feinde in der äußeren Welt bezwingen, damit Du deinem Gewissen gehorsam bleibst und die Wahrheit lebst, die dich stark machen werden.  
(Frank Felber) 

Link kopieren