WIEDERVERKÖRPERUNG | In diesem Themenbereich finden Sie Beiträge und Erzählungen, deren Fokus auf die Thematik der Reinkarnation bzw. Wiederverkörperung ausgerichtet ist.

16.05.2018

Kopernikus hat die Dinge ins rechte Licht gesetzt

Es gibt viele interessante Persönlichkeiten der Menschheitsgeschichte, die auch im Laufe meiner früheren Verkörperungen in irgendeiner Form meine eigenen Wege gekreuzt haben, oder mir mit ihrer Arbeit dienten. 

Eine dieser Persönlichkeiten war der ehemalige Nikolaus Kopernikus (1473-1543), der mich mit seinem Werk, als ich Johannes Kepler war, inspirierte. 

Es gehörte allerdings nicht nur Inspiration und eine tiefe Gottverbundenheit dazu, zu verstehen, dass die Sonne im Zentrum steht, sondern zur damaligen Zeit auch eine gehörige Portion Mut, denn es drohte der Tod für den, der dies behauptete. 

Genau diese Menschen sind jedoch nach meinem Geschmack, denen die Wahrheit und die Liebe zu Gott über alles steht. 

Oder wer wollte schon freiweillig zurzeit des zweiten Weltkrieges in der Rolle von Papst Pius XII sein, erpresst von Hitler und als Alternative Stalin? Wer ist schon bereit diese Aufgabe zu übernehmen?
Schließlich wissen wir was uns erwartet, bevor wir in Verkörperung treten. 
Für derart kniffelige Aufgaben sind nur wenige Mitstreiter Gottes geeignet. 

So kam es auch, dass Andrea bereit war aus ihrem Dresden in das wunderbare Graz zu ziehen, um in unserer Nähe zu leben, die wir uns vor dieser Verkörperung vorgenommen haben, uns alle auch persönlich zu treffen, die wir schon lange an einem Strang ziehen, sondern auch bei dieser Gelegenheit der Menschheit die Wahrheit über unsere Menschheitsgeschichte im Zusammenhang mit der Wiederverkörperung zu offenbaren. 

Verdienter Weise wartete in Graz bereits der ehemalige Schüler Rhecthius, der als einziger Kopernikus Werk druckte und damit der Nachwelt hinterließ, der jetzt Andreas Lebensgefährte ist. 

Ich mag die Skorpionmenschen wegen ihrer geistigen Tiefe, Genauigkeit im Denken und ihren untrüglichen Spürsinn für die Wahrheit. Einem Skorpion braucht man nicht auf Details hinweisen, die notwendig sind, damit man die tieferen Zusammenhänge versteht, sondern er hat diese schon längst erkannt, sodass ich mich mit ihnen in spirituellen und psychologischen Fragestellungen immer hervorragend verständigen kann. 

So wundert es auch nicht, dass der ehemalige Kopernikus an der Quelle des Zeitgeistes andockt und die Astrologie studiert. 

https://www.andreahessler.eu/

Kopernikus revolutionierte das bis dahin geltende geozentrische Weltbild. Er war der erste, der behauptete, dass sich die Erde um die Sonne dreht. Er hatte sich zur Wahrheit vorgekämpft und durchgerungen, die die Sonne (Gott) zum Zentrum macht, um den sich die Erde dreht. 

Kopernikus war damals als Wassermann geboren, also als jemand, der die Welt revolutioniert und erneuert. Jemand, der der Menschheit hilft eine andere Betrachtungsweise aus einem höheren Standpunkt anzunehmen (Uranus, Wassermann), sodass wir die geistigen Verhältnisse auch wirklich richtig sehen und verstehen. 

Diesmal ist Sie als doppelter Skorpion geboren mit Merkur/Pluto am Skorpionaszeneten und ins Trigon zum Fischejupiter und ins Trigon zum Mond. Ich bin schon sehr gespannt, welche geistigen Schätze uns diese tiefgründige Denkerin diesmal schenken wird. Viel Erfolg! 

https://de.wikipedia.org/wiki/Nikolaus_Kopernikus 

https://de.wikipedia.org/wiki/Pius_XII.

(Frank Felber)  

Link kopieren

18.10.2018

Warum Andrea Berg und Vanessa Mai familiär miteinander verbunden sind

Für diesen Artikel benötigen Sie ein Abo! Abo kaufen Login

16.10.2018

Wilhelm der Eroberer und seine Mitstreiter

Für diesen Artikel benötigen Sie ein Abo! Abo kaufen Login

12.10.2018

Jair Bolsonaro, der Entdecker Brasiliens und gerechterweise sein nächster Präsident

Für diesen Artikel benötigen Sie ein Abo! Abo kaufen Login

11.10.2018

Die Medizin, die krank macht

Für diesen Artikel benötigen Sie ein Abo! Abo kaufen Login

10.10.2018

Das Judentum und seine wichtigsten Rabbis

Für diesen Artikel benötigen Sie ein Abo! Abo kaufen Login

07.10.2018

Die Berliner Secession

Für diesen Artikel benötigen Sie ein Abo! Abo kaufen Login