WIEDERVERKÖRPERUNG | In diesem Themenbereich finden Sie Beiträge und Erzählungen, deren Fokus auf die Thematik der Reinkarnation bzw. Wiederverkörperung ausgerichtet ist.

13.06.2017

Mr.Papiergeld und der erste Anlagebetrug

Für diesen Artikel benötigen Sie ein Abo! Abo kaufen Login

12.06.2017

Freundschaft mit Engel

 

 

Letztens bekam ich ein belehrendes Mail einer Dame, dass Talismane binden. Nur wer Egolosigkeit besitzt dürfte sich diesem Thema zuwenden. Bitte streichen Sie mich aus ihrer Adressliste usw... Selbstverständlich werde ich das tun, oder aber sie müssen sonst so nett sein und mich einfach in ihrer Adressliste blockieren, falls es doch anders kommt. 

Wie ist denn das mit Freunden? Freundschaften sind immer bindend, denn ich habe ja meine Freunde gern, ich will Ihnen freiwillig Gutes und fühle mich verpflichtet für sie in guten und schlechten Zeiten da zu sein. Ich gehe mit meinen Freunden sogar Bündnisse ein, wenn dies die Lebenssituation erfordern würde. Treue, jemand vertrauen können und in alle Ewigkeit mit ihm Freund bleiben bedarf einer Weisheit und Liebe, nach der ich ewig strebe. Mein Ideal ist die Freundschaft entgegen der Feindschaft.
Trotzdem entbindet meine Haltung gegenüber meinen Freunden diese nicht davor mir ebenso gute Freunde zu sein. Sind sie es mir nicht, werden sie nicht meine Freunde sein. Freundschaft besteht aus dem gegenseitigen freien Willen meinem Freund Gutes zu wollen.  

Die Verdränger unter den Esoterikern, diejenigen, die einen Überhang negativen Luftelementes haben, reden immer von Egolosigkeit. Das ist doch alles ein oberflächlicher Schmarrn bzw. Schwachsinn. Das ist eine Phantasievorstellung von denen, die bei sich selbst nicht hinschauen wollen. 
Bis in alle Ewigkeit hat ein jedes Wesen ein Ich, ein Bewusstsein, welches einem Willen zufließt bzw. diesem dient. Wo kein persönlicher Wille ist, überlebt niemand.
Wir lösen uns in gar nichts auf. In kein universelles unpersönliches Licht, in kein Nirwana, denn das gibt es nicht und auch in keinen unpersönlichen Bewusstseinszustand, sondern es bleibt immer ein Wahrnehmender, der selbst einen Willen hat, der sich was denkt, der etwas fühlt und der handelt. Dieses Ich kann trotzdem selbstlos sein, indem es für andere Gutes will, die auch Gutes wollen. Diejenigen, die jedoch nichts Gutes wollen, die besiegt der Erzengel Michael, damit das Paradies ein Paradies auch geblieben ist. 

Dieses Ich, was ja nichts anderes als unser eigenes Wesen ist, kann aus Liebe motiviert leben, denken und handeln, doch bleibt ein jeder einzelne von uns in alle Ewigkeit ein Ich, ein Wesen, welches etwas will. Entweder etwas Gutes oder etwas Böses, doch nichts zu wollen geht nur, wenn jemand nicht existent wäre. Jegliche Vorstellung von einem Wesen ohne Ich ist dümmlich. Man kann selbstlos sein, doch man ist und man will etwas. Weil es es uns und alle anderen Wesen ewig gibt, geht es letzten Endes auch um unsere Beziehungen. Unsere Beziehung zu uns selbst, wie aber auch zu den anderen Wesen, die uns nahe sind. Wer sich komplett absondert und versucht keine Beziehungen einzugehen, der hat Angst vor der Liebe. 
 
Der Mensch wird sowohl zu den Menschen als auch zu den Tieren, wie aber auch in die geistige Welt hinein zu den Engeln oder Dämonen immer irgendeine Form von Beziehungen haben. Es geht eigentlich nur darum wer denn meine Freunde sein werden. 
Engel können Freunde werden, Dämonen nicht. Dämonen muss ich meinen Willen aufzwingen, wollte ich von Ihnen etwas, denn sonst werden sie es tun. Da ich jedoch auf solche Beziehungen verzichten kann, brauche ich auch nichts von Ihnen, vermag sie jedoch mit meinem Willen ggfs. zu Einhalt zwingen, falls sie mir oder meinen Freunden feindlich gesinnt sind und ihrer Natur entsprechend Böses wollen. Dies kann ich deswegen und in dem Maße, wie ich meinen Geist beherrsche.  

Jede Freundschaft ist gut, wenn ich mit einem Wesen guten Willens bedreundet bin und ganz besonders gut ist eine Freundschaft zu einem nicht gefallenen Wesen, einem Engel. Das ist das Beste, was uns geschehen kann, weil die sind im Volkmund gesprochen zehnmal gescheiter wie wir. Es ist eine große Kunst reif zu werden, um überhaupt ihr Freund zu werden und sich von Ihnen führen lassen zu können. 
Freundschaft beruht nämlich auf Gegenseitigkeit und ein nicht gefallenes Wesen ist jemand Freund, der ihm Freund ist. Ein Talisman ist wie wenn ich meinen Freund von Zeit zu Zeit mal wieder anrufe, ihn treffe und wir unsere Freundschaft zelebrieren. So ist mein Talisman mein Zeichen der Loyalität und Freundschaft, die ich mit dem Engel plege. Ich merke mir seine Sigille. Ich lerne ihn im Geiste zu hören und seiner Eingebung zu folgen. Die Intuition geht weit über den Verstand hinaus und so kann mich ein Engel in seinem Wissensbereich in die Allwissenheit hineinführen, indem ich allgegenwärtig intuitiv immer genau das weiß und verstehe, was ich brauche. 

Wer Angst hat vor Freundschaft, vor Loyalität, vor Treue und Vertrauen, der wird mit einem Talisman wenig anfangen können. Er denkt sich dann, dass darin ein Geist gefangen ist und zu irgendetwas gezwungen wird, was er nicht will. Menschen die so denken, die haben nicht nur keinen Sinn für Freundschaft und Liebe, sondern ihr wisst sofort, dass sie nicht mit Engeln in Kontakt stehen. Sie verstehen einfach nichts von Freundschaft und Liebe. Sie ehren noch nicht ihre Freunde/Innen. 

Engel sind liebevolle, humorvolle aber auch weise und ggfs. strenge Wesen. Sie wollen jedoch für die Menschen immer Gutes, wissen auch das Beste für sie und veranlassen dieses auch gerne, sofern der Mensch dieses Gute überhaupt zulässt, sodass es in sein Leben kommen kann. Engel fördern nie das niedere Ich, das sogenannte Egoistische auf Eigennutz ausgerichtete im Menschen. Wer so ist, der bekommt automatisch nur einen Kontakt mit dämonischen Wesen. Er macht verhängnisvolle Geschäfte und versteht nichts von Freundschaft. 

Hingegen die Beziehung zwischen Mensch und Engel ist immer eine freiwillige und der Talisman ist ausschließlich ein Zeichen der Freundschaft, der Ehre und Dankbarkeit, die man dadurch zum Ausdruck bringt. 
Wer jedoch zu stolz ist die Geschenke der Engel anzunehmen, der wird letztlich weder auf Erden noch im Himmel gute Freunde haben. Freund ist man immer freiwillig, doch gibt es ein Wissen um den gemeinsamen Willen dieser Freundschaft und dies symbolisiert der Talisman mit der Sigille des Engels. 
Die Bronzetalismane sollte man übrigens von Zeit zu Zeit mit dem Silbertuch putzen, oder kann auch wieder zu einem Goldschmid gehen und sie polieren lassen. Sie verlieren deswegen nichts an ihrer Wirkung. Die Silbertalismane sind rhodiniert und behalten deswegen ihren Glanz. 

https://frankfelber.at/de/talismane


(Frank Felber) 

Link kopieren

24.05.2017

Wer waren die Heiligen drei Könige, wer sind Sie jetzt?

Für diesen Artikel benötigen Sie ein Abo! Abo kaufen Login

15.04.2017

Der Freeclimber

Für diesen Artikel benötigen Sie ein Abo! Abo kaufen Login

01.04.2017

Ayn Rand / Barron T.

Für diesen Artikel benötigen Sie ein Abo! Abo kaufen Login

13.03.2017

Milliardär wird wieder Milliardär

Für diesen Artikel benötigen Sie ein Abo! Abo kaufen Login