POLITIK | Nicht jeder interessiert sich für Politik so wie ich, liebt jedoch die Astrologie.
Dieser Themenbereich ist für diejenigen, die Politik interessiert, ob mit oder ohne Astrologie.

10.08.2018

Explodierende Weltbevölkerung und Sozialismus widersprechen sich, wenn man zukünftig diesen nicht auf die eigenen Staatsbürger beschränkt

Viele verstehen Donald Trump gar nicht, obwohl Sie Ihn wie vom Schiedsrichterstuhl herunter in jeglicher Hinsicht kritisieren. 
In einer Welt, in welcher die Weltbevölkerung regelrecht explodiert, gilt es die Schotten dicht zu machen und nicht speerangelweit offen zu halten, will man überleben und sich behaupten. 

https://www.tagesanzeiger.ch/ausland/amerika/trump-ruettelt-am-amerikanischen-mythos/story/24224867

Donald Trump will, dass diejenigen Nicht-Amerikaner gehen müssen, die zu schwach sind, sich in der amerikanischen Gesellschaft durch ihre Arbeitsleistung zu behaupten und darauf spekulieren von einem Sozialnetz aufgefangen zu werden.  

Auch der Sozialismus wird sich langfristig ausschließlich auf die eigene Bevölkerung beschränken müssen, soll es diesen noch weiter geben, denn wenn Afrika in dreißig Jahren nochmals eine Milliarde Menschen unverantwortlicherweise seine Bevölkerung weiter wachsen lässt, dann wird die jetzige Invasion in unser Europa und unsere Sozialsysteme erst der Anfang gewesen sein.
Wir werden überrannt werden und bevor ein Jahrzehnt vergangen ist, welches normalerweise notwendig ist, um sich zu integrieren (die meisten sind weder fähig dazu, noch wollen Sie es, wie alle Erfahrungen und Studien uns beweisen), ist das Boot bereits voll und wir haben Krieg in Europa, vom Süden bis in den Norden. 

Lesen Sie den Chart rechts und Sie wissen mit ein wenig Hausverstand, dass bald ein Chrash erfolgen wird. 

Donald Trump handelt weitsichtig und nicht unmenschlich, denn wer sich nicht abgrenzt, der wird überrannt und riskiert einen Chaos bis hin zu Bürgerkrieg mit Garantie.

Fotoquelle: 
https://www.bundeskanzleramt.gv.at/aufgaben-und-zusammensetzung-der-bundesregierung

Es ist die Zeit gekommen, indem derjenige ein guter Mensch ist, der seine eigene Bevölkerung beschützt und sich für ihr Wohl verantwortlich fühlt. Würden die Afrikaner ebenso zu ihrer eigenen Bevölkerung agieren wollen, würde Afrika erblühen. Dort ist man jedoch noch lange nicht so weit, sondern schickt seine zornigen jungen Männer nach Europa, sowie in Südafrika gerade alle weißen Farmer in schrecklich rassistischer Weise hingemetzelt werden.
(diese neue Dokumentation beweist die derzeitige bestalische Ausrottung der weißen Farmer und Grundbesitzer in Afrika. Dies wird verschwiegen, damit wir Europäer unsere Regierungen nicht stürzen, die diese Invasion von Afrikanern (zu 90% Muslime) zulassen und teilweise sogar fördern). 

https://www.youtube.com/watch?v=crh5HvRGIYE&t=1279s

Unsere jetzige östereichische Regierung geht Gott sei Dank den richtigen Weg, doch muss die Gesetzgebung noch viel genauer darauf achten, dass Ausländer auf keinen Fall mit österreichischen Staatsbürgern in ihren Ansprüchen gleichgestellt werden. Dies beginnt vor allem bei den Sozialleistungen, muss sich fortsetzen bis zum Wahlrecht. 
Ebenso sind erschwindelte Sozialleistungen von Türken mit Doppelpass wieder zurückzufordern, denn Unwissenheit schützt nicht vor Strafe. 

Ich halte es sogar für richtig, Steuern auf das Geld zu erheben, welches Ausländer aus unserem Land wieder hinaustransferieren, die hier Sozialleistungen in Anspruch nehmen. 
Matteo Salvinis Idee setzt genau die richtigen Akzente. 
https://www.journalistenwatch.com/2018/08/07/salvini-italiener-kinder/ 
 
Ich höre schon wieder alle Weltfremden rufen, dass dies Diskriminierung wäre.
Nein, denn das ist einfach der Unterschied zwischen einem Österreicher, einem EU Bürger und einem Bürger außerhalb der EU, die selbstverständlich andere Rechte in unserem Land haben müssen, als jemand, der hier geboren wurde und ein anerkannter österreichischer Staatsbürger ist. 

Wer diesen rechtlichen Unterschied der Staatsbürgerschaft immer mehr aufweichen und letztlich gesetzlich aufheben will, der ist zweifellos von allen guten Geistern verlassen, unfähig die Realität der explodierenden Weltbevölkerung zu berücksichtigen und handelt politisch vollkommen verantwortungslos. 

Die Gesetzgebung eines Landes ist immer an die gegenwärtige Notwendigkeit anzupassen, sobald man sieht, dass die Dinge ansonsten aus dem Gleichgewicht kommen, der soziale Frieden gestört werden wird und vor allem die sozialen Kassen geplündert werden, sodass für die eigene Bevölkerung dann nichts mehr da ist. 
Wer das eigene Volk beschützt ist nicht nur ein verantwortungsvoller Politiker, sondern handelt sozial.  
(Frank Felber) 

P.S.: Nochmals, damit mich ein jeder sicher versteht. Wer diesen Chart der Weltbevölkerung sieht und versteht, der weiß mit ein wenig Erfahrung beim Lesen von Charts, dass bald eine gewaltige Korrektur bzw. ein Chrash folgen wird.
Wir können uns nur aussuchen, ob wir auch davon betroffen sein wollen, oder ob wir uns entschieden davor abgrenzen! 


Link kopieren

14.08.2018

Die Kirche ist zur Gefahr für das europäische Christentum geworden!

In Österreich läuft gerade der Versuch der ÖVP ihre Wurzeln als christliche Partei abzusprechen, weil ihre Bekämpfung der Migration und des politischen Islam ja nicht christlich und sozial wäre.
 
Dies wird über die linksliberal orientierten Medien wie das Profil, News, Standard usw. von der SPÖ und den Grünen initiiert, um Kirchenwähler dazu zu gewinnen zukünftig die SPÖ und die Grünen zu wählen. Also der traditionell christlichen Partei, der ÖVP (inzwischen auch schon die FPÖ) untreu zu werden, anstatt sich selbst in der Kirche zu engagieren und gegen die linksliberale Haltung der Kirche zu protestieren und das Wort zu ergreifen. 

https://www.profil.at/oesterreich/oevp-christlich-sozial-10267092



Schaut man sich nämlich die Lehren (Schönborn, Papst, deutsche Kardinäle....) der derzeitigen Führungspitze in der röm.kath. Kirche an, dann muss man davon ausgehen, dass der Papst entweder die Sozialisten oder die Grünen wählen würde, wenn er zu Wahl ginge.

Auch in meiner kirchlichen Heimatgemeinde hat ein Ungläubiger und Verräter des wahren Christentums die Macht an sich gerissen und drangsaliert die ganze Gemeinde mit seinen linken Positionen über das Sprachrohr der Kirche.

Die ungläubigen Linken haben längst die Kirche übernommen und wo es noch nicht der Fall ist, da drängen Sie hinein und bemächtigen sich dieser und verdrängen dabei immer mehr echte Christen aus den Kirchen, weil diese der Migrationspolitik und Islamisierung nicht zustimmen wollen.
Lesen Sie nur mal in den verschiedensten Kirchenforen wie katholisch.de usw., dann werden Sie schnell bemerken wie links diese Leute denken und überhaupt nicht mehr traditionell christlich. 

Es ist sogar ein Kirchenmitarbeiter bei uns, der der Initiator dafür war, dass auch meine Heimatstadt mit Schwarzen und Muslimen durchmischt wird.
Die regierenden Sozialisten hatten die volle moralische Rückendeckung der röm.kath. Kirche, sodass sich kaum ein Bürger wirklich etwas dagegen sagen traute.
Bei den Wahlen hat sich dann gezeigt, wie die Bürger jedoch in Wirklichkeit darüber denken. 

Der Wind hat längst gedreht, denn die christliche Bevölkerung in Österreich lässt sich nicht abschaffen, sondern wählt die ÖVP unter Sebastian Kurz, gerade weil dieser ein gläubiger Christ ist, der seiner christlichen Verantwortung bereits jetzt mehr als gerecht wird, indem er gemeinsam mit der FPÖ alles dafür tut, dass die Islamisierung Österreichs gestoppt wird. GOTT SEI DANK!

Die Kirche ist meiner Ansicht nach inzwischen zum Feind der wenigen wahren Christen geworden, weil in der Kirche Leute an der Macht sind, die der Meinung sind, dass wir Jesus Liebe darin beweisen müssen, dass wir unsere Feinde lieben. 
Anstatt den Nächsten zu lieben, sollen wir wildfremde Menschen lieben, die wie alle Kriminalstatistiken eindeutig beweisen 6x krimineller sind als Einheimische. 
Wegen denen die Vergewaltigungsopferzahlen und Messerstechereien in Österreich im Jahr 2017 in die Höhe geschnellt sind. 

http://www.oe24.at/oesterreich/politik/Kriminalitaet-sinkt-aber-immer-mehr-auslaendische-Straftaeter/343944412

Unser Innenminister schreibt zu diesen Zahlen: 

"Die Zahlen zur Fremdenkriminalität sind alarmierend. Mit dem vor Kurzem beschlossenen Fremdenrechtspaket erhalten wir mehr Möglichkeiten, um ausländische Kriminelle außer Landes zu bringen, zum Beispiel:

Ausweitung der Möglichkeit, Schubhaft zu verhängen.
Aberkennung des Schutzstatus auch nach Jugendstrafen.
Keine Aufenthaltsverfestigung bei rechtskräftig verurteilten Straftätern, sodass künftig auch die Abschiebung von Fremden möglich ist, die von Kindheit an im Land sind."

Sie müssen als Christ folgendes verstehen! 

"Wer Dir Böses will und tut, den sollst du nicht lieben, sondern zurückweisen und ihm Grenzen setzen." Das ist christlich, denn Christus bannte ebenso den Teufel aus dem Himmel, weil dieser ihn stürzen wollte und es folgte der Höllensturz, seitdem die Menschheit hier auf Erden verkörpern muss. 

Wer Böses liebt, der wird selbst böse. 

Wussten Sie, dass von ehemals 70 Millionen koptischen und orthodoxen Christen, die in den Ländern des Nahen Osten einst leben, es nur mehr 600 000 gibt? Alle anderen wurden vertrieben oder umgebracht. 

Unsere Kirche ist jetzt jedoch dafür mitverantwortlich, dass genau diese Menschen in unsere Länder geholt werden, die für diesen Genozid an den Christen mitverantwortlich sind (natürlich auch ihre Vorfahren und Glaubensbrüder). Diese Kirche ist keine Kirche der echten Christen mehr, sondern die ist längst in der Hand von Ungläubigen. 

Wirklich christlich und sozial handelt jedoch unsere österreichische Regierung von ÖVP und FPÖ, indem Sie alles daran setzt, dass diese Migration nach Europa beendet wird und versucht unsere chrisltiche Bevölkerung vor einer Islamisierung unserer Nation zu beschützen. 

Wie wir jetzt alle bereits hinlänglich wissen, explodiert aufgrund des Islam, der mit der Vielehe absichtlich so konzipiert wurde, dass möglichst viele Kinder gezeugt werden, das Bevölkerungswachstum in Afrika. Innerhalb der nächsten dreißig Jahre wird voraussichtlich nochmals eine Milliarde Menschen geboren. Wir werden überrannt werden, wenn wir nicht unüberwindbare Grenzen setzen und Europa davor abschirmen. Es ist davon auszugehen, dass uns sonst dasselbe geschehen wird, wie den koptischen Christen im Nahen Osten!

Falls Sie noch jemand sind, der in der Kirche engagiert ist, dann seien Sie stark und treten Sie mutig gegen diese Zustimmung zur Einwanderung dieser Menschen in unseren Kulturkreis auf. Machen Sie Ihrem Pfarrer und dem Kirchenrat klar, die Kirche irrt, wenn Sie unserer Volkspartei in den Rücken fällt und ihr vorwirft, dass Sie nicht christlich und sozial handeln würde. 
Die ÖVP und auch die FPÖ handeln jedoch besonders christlich und sozial, indem Sie versuchen diese Migrationswelle zu bekämpfen, denn was mit Christen geschieht, wenn die Muslime in der Mehrheit sind, dass lehrt uns die Geschichte. Beinahe alle koptischen Christen wurden vertrieben und umgebracht und ihre Kirchen niedergebrannt, oder zu Moscheen umgebaut.  

Getrauen Sie sich das Wort zu ergreifen und stehen Sie auf gegen die Personen in der Kirche, die die Migrationspolitik und Islamisierung Europas unterstützen und die versuchen die echten wenigen Christen innerhalb der kirchlichen Gemeinschaft den Mund zu verbieten und Sie als Unmenschen darstellen wollen, um Sie aus der Kirche rauszudrängen.
"Die Kirche hat die Christen zu beschützen und nicht die Islamsierung Europas zu fördern!"
 

Sprechen Sie die Wahrheit über das Schicksal der Christen in muslimischen Ländern aus und stellen Sie unbequeme Fragen wie zum Beispiel: Warum beugen die Muslime ihren Kopf zur Erde hinab, wenn Sie zu ihrem Gott beten und warum wir Christen gen Himmel, wenn wir ihn anrufen? 
Warum? Weil wir eben nicht zum selben Gott beten!  Weshalb sind alle unsere Rituale genau entgegengesetzt zu denen der Muslime????

Auf dieser Homepage erfahren Sie alles wichtige über den Islam, dass Sie wissen sollten, um sich über dessen Lehren aufzuklären.  

http://derprophet.info/inhalt/

DANKE an unsere österreichische Regierung, die erkannt hat wie gefährlich es ist, wenn man nicht alles daran setzt, um die Migration nach Europa zu stoppen.
DANKE an die ÖVP und die FPÖ. 64% der Österreicher wählen inzwischen diese beiden Parteien. DANKE den Wählern! Es werden täglich mehr, weil wir Österreicher nicht blöd sind und uns selbst abschaffen. Die Kirche schafft sich jedoch gerade selbst ab! 
(Frank Felber) 

DAS IST DIE WAHRHEIT ÜBER SEBASTIAN KURZ und seine RELIGIÖSITÄT. 
http://kath.net/news/61315


Hier auch noch ein interessanter Beitrag von einer Flüchtlingshelferin, die erkannt hat, wie blauäugig Sie war. 

https://diekolumnisten.de/2018/03/02/interview-mit-der-fluechtlingshelferin-rebecca-sommer/
 

Link kopieren

05.08.2018

Spaniens Party

Weil die frühere konservative spanische Regierung plump und dumm agierte, verlor sie ihre Macht und Anfang Juni dieses Jahres kamen die Sozialisten an die Macht.
Das erste was die taten war, dass sie laut nach Afrika hinüberriefen: Hallo, ihr 1,2 Milliarden Afrikaner, ihr braucht ab jetzt nicht mehr über Griechenland und Italien in die EU einzureisen, sondern kommt jetzt alle zu uns.

Ich war darüber ja ganz fassungslos und entsetzt, denn während die einen ganz verzweifelt versuchen die Schotten dicht zu bekommen, rennen die anderen von einer Schotte zur anderen, um sie wieder aufzumachen. Die Spanier werden sich noch schön anschauen, habe ich mir gedacht, wenn sie in ein paar Jahren im Dschihad feststecken. Doch die Spanier sind viel schneller, als ich dachte.
Denn schon jetzt zur Sommermitte sprechen sie von einem europäischen Problem und verlangen von Europa – das heißt von den anderen Ländern in der EU – ihnen ihre Migranten abzunehmen.

Hallo? Wie bitte? Das ist ja so, als würde ich über die Medien öffentlichkeitswirksam laut verkünden, dass ich alle Menschen zu mir zu einer Party einlade mit Musik und freiem Essen und Trinken etc., aber wenn dann die Menschenmassen da sind, tue ich so als wäre ich erstaunt darüber und hätte es bis dahin nicht gewusst, dass mein Kühlschrank leer ist und in meiner Brieftasche kein Cent ist. Und dann rufe ich bei meinen Nachbarn an und teile ihnen mit, dass ich jetzt alle Leute zu ihnen rüberschicke, damit sie bei ihnen Party machen, Musik hören und tanzen, bei Ihnen essen und trinken und bis zu ihrem Lebensende bleiben und von Ihnen leben.

Auf Spaniens Gefasel, Europa müsse ihnen jetzt ihre Immigranten abnehmen, kann es nur eine Antwort geben: No!

Aber was macht die EU? Die EU unter der Führung von Juncker, Merkel, Macron und Co beschließt so schnell wie sie sonst nie etwas beschließen, dass Spanien aus dem Flüchtlingsfonds der EU Millionenhilfen erhält. Das entspricht einem System, ich lade zu einer Party und meine Nachbarn müssen sie finanzieren! Es ist zum Verzweifeln!

Und die Spanier kennen ihre eigene Geschichte nicht, leider! Man lese dazu: Al-Andalus – zu schön, um wahr zu sein! Von Eugen Sorg, Die Weltwoche 35/2005!
(Gastbeitrag von W.Z.)
 
 
Link kopieren

04.08.2018

Liste der EU-Präsidentschaft bis 2030

 

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union werden in folgender Reihenfolge die EU-Präsidentschaft übernehmen. Der Verzicht Großbritanniens auf die Ratspräsidentschaft im Jahr 2017 wurde bereits berücksichtigt:

Liste der EU-Ratspräsidentschaften
Jahr Januar bis Juni Juli bis Dezember
             
2018-08-05 05:49:53
2016 Niederlande Slowakei
2017 Malta Estland
2018 Bulgarien Österreich
2019 Rumänien Finnland
2020 Kroatien Deutschland
2021 Portugal Slowenien
2022 Frankreich Tschechische Republik
2023 Schweden Spanien
2024 Belgien Ungarn
2025 Polen Dänemark
2026 Zypern Irland
2027 Litauen Griechenland
2028 Italien Lettland
2029 Luxemburg Niederlande
2030 Slowakei Malta

Quelle: http://www.eu-info.de/europa-punkt/wo-finde-ich/praesidentschafts-liste/

W
enn ich mir anschaue, dass Rumänien und Finnland auf Österreich bei der Ratspräsidentschaft folgen, dann sehe ich sofort, dass Problem, dass beide Länder bis jetzt noch kaum mit der Migrationswelle konfrontiert wurden. Ich zweifele daran, dass bei diesen Ländern ein wirkliches Bekenntnis für den Außengrenzenschutz auch mit demselben Nachdruck wie von uns Österreichern verfolgt wird. 

Kroatien wird um die Notwendigkeit wieder wissen, doch dann folgt bereits Deutschland, weswegen unsere österreichische Regierung auch darauf gepocht hat, dass bis 2020 die Frontex auf 10000 Mann aufgestockt wird. 

Wenn es nach mir ginge, dann würde ich ein EU Gesetz versuchen zu erschaffen, welches jedes EU Außengrenzenland dazu verpflichtet seine Außengrenzen bedingungslos und kompromisslos zu schützen, sodass keine Migraten hereingelassen werden. Wie hierbei das jeweilige Land vorgeht, bleibt ihm selbst überlassen. 

Zu diesem Außengrenzenschutz wird es jedoch verpflichtet, weil daran die EU Mitgliedschaft gekoppelt ist. Wer seine Außengrenzen nicht schützt, die zugleich Außengrenzen der EU sind, darf nicht Teil der EU sein. 

Die Länder wiederum, die keine Außengrenzen haben, werden im Gegenzug dazu verpflichtet, dass Sie in den Ausbau der Infrastruktur investieren müssen, damit der Güterverkehr reibungslos zwischen den Staaten durch Transitländer wie Österreich verlaufen kann.

Hier kann man wieder steuernd für ausgleichende Gerechtigkeit sorgen, sodass keines der EU Länder finanziell durch den Aufwand mehr belastet wird als andere. 

Wer jedoch freie Grenzen innerhalb der EU haben will, der muss dafür Sorge tragen ohne Ausnahme den Außengrenzenschutz zu gewährleisten, wollen wir in einem Europa leben, welches schützt und frei ist. 

Nur wenn es zu solch einem Gesetz kommt, werden die wechselnden Präsidentschaften nicht immer wieder zur Schwächung unseres Außengrenzenschutz führen, weil immer wieder neu und unterschiedlich entschieden wird. Es sollte Europaweit eine Abstimmung unter allen EU Bürgern kommen, ob dieser bedingungslose Außengrenzenschutz auch durchgesetzt werden soll oder nicht und die Sache ist für alle Zeit erledigt. 
Es ist selbstverständlich, dass dieses Gesetz auch inkludiert, dass nicht auf europäischen Boden von Afrikanern um Asyl angesucht werden kann, sondern nur außerhalb unserer Grenzen.  
(Frank Felber) 

Link kopieren

24.07.2018

Fakten zum Islam

Eine Aufzählung von Fakten über den Islam für all diejenigen, die noch immer glauben, dass es richtig ist den Islam in Europa zuzulassen, weil wir Religionsfreiheit haben. 
Muslime überhaupt als Migranten nach Europa zu lassen ist bereits ein folgenschwerer Fehler, da alle Fakten über den Islam ganz klar aufzeigen, dass wir dadurch Gefahr laufen eines Tages im Bürgerkrieg zu enden, weil Sie sich durch die absichtliche Konzeption des Islam mit der Vielweiberei viel schneller vermehren denn wir.
Der Islam gehört nicht zu Europa, denn Europa ist das Reich der Christen.   

http://gottunddiewelt.net/2018/07/21/islamapologetische-argumente-empirisch-widerlegt/


Link kopieren

18.07.2018

Die Annäherung von Amerika und Russland tut der Welt gut und ist nicht schlecht für die Welt

Es war vorauszusehen, dass die Amerikaner und Europäer auf Donald Trump reindreschen, sobald er versucht Russland die Hand zu reichen, damit die Christenheit auf dieser Welt zueinander findet und sich in ihrer Politik eint. 

Wie Donald Trump bereits vor dem Treffen und auch beim Gipfeltreffen sagte: Wenn Amerika und Russland Freund werden würden, dann ist das ganz sicher gut für diese Welt. 


Denn europäischen Merkel´s, Junckers und wie Sie alle heißen, geht der Allerwerteste auf Grundeis, denn wenn Russland und Amerika Freunde werden, müssen diese Herrschaften alle abdanken und es kommen diejenigen auch in Deutschland, Schweden, Niederlande usw. an die Macht, die zu der Achse der Willigen zu zählen wären, weil Sie sich in ihrer Gesinnung und Politik gegen die jetzige Migrations- und Einwanderungspolitik Europas stellen würden. 

Österreich, Ungarn, Tschechien, die Slowakei, Polen, Dänemark, Italien (noch nicht ganz sicher bis auf Salvini für mich) machen die Politik, die Europa einen würde, die Europäer vor dieser muslimischen Masseneinwanderung beschützen würden und die dafür sorgen würden, dass unsere christliche Kultur erhalten bleibt und die muslimische Landnahme Europas abgewehrt wird, indem Europa zur Festung wird und seine Außengrenzen schützt, wie es sich auch gehört.  

Fotoquelle: Kremlin.ru, Vladimir Putin and Donald Trump at the 2017 G-20 Hamburg Summit (2)CC BY 4.0

Würden Russland und Amerika Freunde werden, dann würde Europa von der gottlosen linksliberalen Politik und ihren Vertretern befreit werden müssen, wollen wir nicht zum Feind dieser beiden Nationen werden. Das europäische Volk hätte einen Grund mehr, um diese gottlosen Politiker abzuwählen und Ihnen nicht mehr ihre Stimme geben, weil Sie erkennen, dass deren Politik uns zu ihren Feinden machen würde. 

Wieso dies gut für die Welt wäre? Nicht nur weil die Angela Merkel abdanken wird müssen, sondern weil diejenigen endlich beginnen zusammenzuhalten, die immer für das Christentum gekämpft haben und mit voller Überzeugung auf dieser Seite standen. 
Ich habe ja bereits frühere Verkörperungen sowohl von Donald Trump als auch W. Putin gezeigt, die deren christliche Überzeugungen dokumentieren (wie zum Beispiel Heinrich VI-Trump oder Alix Hessen von Darmstadt die letzte Zarin-Putin).
Deswegen käme die Welt wieder in Ordnung wenn Russland und Amerika unter diesen beiden Anführern wieder Freunde miteinander werden würden. 

Mir ist schon klar, dass Trump zuhause anders reden muss wie er dies in der Anwesenheit W. Putin´s tat. Dass die Chemie zwischen diesen beiden stimmt, dass habe ich ja bereits vor einiger Zeit in Form des Synastriehoroskop der beiden bereits aufzeigt. Sie haben ein großartiges Synastriehoroskop zueinander, dass für gegenseitiges Vertrauen und Freundschaft spricht. 



Also werter Donald. Lass dich ja nicht von deiner Partei und ihren Idioten und schon gar nicht von der Opposition kleinkriegen, die unbedingt auf die Feindschaft zu Russland bestehen. 
Sei stark wie ein Bison und stelle klar, dass Du dabei bleibst und es gut für die Welt ist, wenn Amerika und Russland Freunde werden. 

P.S.: man findet so gut wie keine westliche Zeitung, die etwas Vernünftiges über das Treffen von Trump und Putin zu berichten weiß. Was für ein Armutszeugnis, dass der Großteil der politisch Interessierten und Intellektuellen des Westen nicht die Chance nützen, um diese Annäherung zwischen Amerika und Russland sofort zu unterstützen. 

https://www.info-direkt.eu/2018/07/17/gipfel-trump-putin-frieden-zwischen-amerika-und-russland/

Was die Einmischung Russlands in den amerikanischen Wahlkampf betrifft, bin ich der Meinung, dass diese Einmischung selbstverständlich bestanden hat. Sie hat so bestanden, wie auch ich mich einmische und meine Meinung kundgebe, wen ich mag und wen ich nicht mag. 
Wie Putin bereits sagte, ist es doch selbstverständlich, dass man für den Kanditaten hält, der Russland Sympathie entgegenbringt und man dementsprechend in seinen Zeitungsbeiträgen wohlwollend für diesen amerikanischen Kanditaten schreiben wird. Das war die ganze Einmischung, doch ist diese Form der Einmischung wohl die normalste Einmischung der Welt. 

Die emails von Hillary Clinton hat wohl eher das FBI verschwinden lassen, jedoch sicher keine russischen Hacker. 
(Frank Felber) 

Link kopieren

12.07.2018

Ein Reich, ein Glaube und die Abnabelung Deutschlands von Amerika

Aus Europa Amerika machen zu wollen ist der Antrieb sehr vieler Deutscher. Den anderen Deutschen, die jedoch noch Patrioten sind, ist dies teilweise gar nicht bewusst und Sie können einfach nicht nachvollziehen, warum man versucht Deutschland mit Gewalt zu einem MultiKulti Land zu machen. Ich fühle mit euch mit. 

Die Mehrheit der amerikanischen Bevölkerung hatte lange Zeit deutsche Wurzeln. Amerika ist das größere Deutschland, doch nicht Deutschland, wenn auch Deutschland so gerne die Nummer 1 in der Welt wäre.  

Ich bin sehr dankbar darüber, dass Mr. Trump nun Amerika regiert, denn dies führt endlich zur notwendigen Abnabelung Deutschlands von Amerika.

Deutschland wird sich neu orientieren und wieder zu sich selbst finden müssen. 

Europa, noch Deutschland können niemals ein besseres Amerika werden, denn Europa und seine Völker sind der Vater Amerikas und Deutschland ein Kind Europas. 

Jakob Augstein ist ja nicht der einzige einflussreiche Deutsche, der so denkt, sondern einer von Vielen und es ist wichtig darüber nachzudenken, denn Deutschland steuert damit weiter in eine Richtung, die uns Europäer untereinander immer mehr trennt, ja sogar spaltet. 

Der Großteil der Österreicher, die überragende Mehrheit der Ungarn, Polen und Tschechen denken zu MultiKulti vollkommen entgegengesetzt als die deutschen Opionleader der Gesellschaft. 

Fotoquelle: xtranews.deJakob Augstein 2010CC BY 2.0 /
Fotoquelle: Twitter Jakob Augstein

Wer Jakob Augstein besser verstehen will, der sollte sich die Biographie von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben zu Gemüte führen.

https://de.wikipedia.org/wiki/August_Heinrich_Hoffmann_von_Fallersleben

Zweifellos charakterisiert er den prototypten des aufgeklärten modernen Deutschen. Ein Kind der Glaubensspaltung und dem darauf folgenden Glaubensabfall, der in die totale geistige Verirrung führt bis dahin, dass man sich selbst auflösen möchte. Das Nirwana für alle Deutschen? Ich denke das ist in Wirklichkeit das, was Merkel und Augstein für Deutschland wollen, oder nicht?  

Die Lösung ist doch niemals sich unkenntlich zu machen und letzten Endes abzuschaffen.
Wer sich danach sehnt, sich nicht mehr von anderen zu unterscheiden, der will sich in Wirklichkeit von einem Schuldgefühl befreien, welches er auf sich geladen hat und wovon er sich nun reinwaschen will. 
Der Selbsthass muss sehr ausgeprägt sein, wenn man sich in das Nirwana auflösen will.

Schuldgefühle, die schon Martin Luther plagten, denn je weiter sich der Mensch von Christus entfernt, desto mehr entfernt er sich von der Quelle unser aller Leben und desto mehr verliert er die Liebe für das Wahre, das Gute und Reine. 
Wer Angst hat vor der Unterscheidung, der ist damit beschäftigt sein eigenes Böses zu verdrängen und zu leugnen.  

Wer Europas Geschichte verwischen will, indem er die Rassen miteinander mischt, der zerstört absichtlich unsere christliche Geschichte und Kultur und somit unsere europäische Identität. 

Jedes Jahr werde ich bei der Verleihung des Karlspreises erneut wütend (heuer erhielt diesen Preis Emmanuel Macron), denn es werden mit Absicht ständig Leute für ihr Wirken für ein Europa ausgezeichnet, die dieses Europa absichtlich zerstören, welches Karl der Große, der Vater Europas und Namenstifter des Karlspreises schuf. 

Ein Reich, ein Glaube und Europa ist das Reich Christus war Karls Grundsatz. 

Europäer, die aus Europa ein besseres Amerika machen wollen sind Feinde Karl des Großen! 
(Frank Felber) 





 



Link kopieren